Weltveränderinnen, Weltveränderer und die Am-Ziel-Erleuchtung

English/EnglischEnglish / Englisch

Diverse Frauen und Männer haben durch ihr persönliches Engagement, besondere Fähigkeiten, wichtige Erkenntnisse und ihren Mut zu Neuem die Welt verändert.* Die vielfältigen Bereiche, in denen sie die Welt veränderten, reichen von Geschichte und Politik über Literatur, Musik und Kunst bis hin zu Wissenschaft und Philosophie. Sie veränderten die Welt der Kinder und der Erwachsenen, von einzelnen Interessengruppen und die Weltanschauung der Menschheit zu bestimmten Themen.

Alle Weltveränderinnen und Weltveränderer leisteten mit ihren speziellen Begabungen beziehungsweise auf ihren speziellen Interessengebieten Außerordentliches und wurden so zu berühmten Persönlichkeiten der Weltgeschichte. Sie haben das Bewusstsein der Menschheit mit ihren jeweiligen speziellen Themen verändert.

Die Am-Ziel-Erleuchtung führt diese Weltveränderung fort. Dabei richtet sie sich auf das Bewusstsein der Menschheit als Ganzes. Die Menschheit wird von den Am-Ziel-Erleuchteten auf das höhere Bewusstseinsniveau des neuen Zeitalters begleitet. Dazu wird sich auch spezieller Themen bedient, denn so wie die bisherigen Weltveränderinnen und Weltveränderer von ihren individuellen Themen aus auf das Ganze wirkten, wirkt das Ganze auf alle einzelnen Bereiche zurück.

Beispielsweise die schwedische Autorin Astrid Lindgren veränderte mit Büchern wie „Pippi Langstrumpf“ die Welt vieler Kinder. Der dänische Autor Hans Christian Anderson mit „Die kleine Meerjungfrau“, „Die Prinzessin auf der Erbse“ und „Das hässliche Entlein“ gehörte zu den berühmtesten Schriftstellern der Geschichte. Erzählungen beeinflussen die Persönlichkeitsentwicklung und Märchen geben das aktuelle Bewusstseinsniveau der Menschen von Generation zu Generation weiter. Deshalb habe ich das weltweit verbreitete deutsche Märchen „Hänsel und Gretel“ zu „Gretel und Hänsel“ überarbeitet, um so das höhere Bewusstseinsniveau des neuen Zeitalters zu vermitteln.

Der Engländer Charles Darwin wiederum legte mit seiner Evolutionstheorie den Grundstein für unser heutiges Wissen über die Entstehung der Tier- und Pflanzenarten. Schildkröten, Spottdrosseln und vor allem ein paar Finken, die Darwin von den Galapagos-Inseln mitbrachte, lieferten dem Forscher die entscheidenden Hinweise für seine berühmte Evolutionstheorie. Meine Urlaubserfahrungen auf den Galapagosinseln möchte ich gerne mit euch teilen. 🙂

 

Galapagos-VideosGalapagos Hinweise und Tipps

Galapagos Santa Cruz (Indefatigable)

Galapagos North Seymour

Galapagos Floreana (Charles)

Galapagos Bartolomé (Bartholomew)

Galapagos Isabela (Albemarle)

Galapagos San Christóbal (Chatham)

Galapagos - Weltveränderinnen und Weltveränderer

Weitere Weltveränderinnen und Weltveränderer waren Albert Einstein, der durch seine Relativitätstheorie berühmt wurde, Galileo Galilei, der feststellte, dass sich die Erde um die Sonne dreht, Isaac Newton, der die Schwerkraft entdeckte und Alfred Wegener, der erkannte, dass sich die Kontinente durch sogenannte Plattentektonik bewegen. Darüber hinaus verband Marie Curie gleich zwei Weltveränderungsthemen in einer Person. Sie entdeckte die Radioaktivität und war zugleich als Frau in einer männerdominierten Welt außerordentlich erfolgreich. Marie Curie erhielt als erste Person der Geschichte zweimal den Nobelpreis.

Was Frauen von alters her verboten war, schaffte Hatschepsut. Sie krönte sich selbst um das Jahr 1475 vor Christus herum zur Pharaonin von Ägypten. Die albanische Ordensfrau Mutter Teresa wiederum hat in Indien vielen kranken und armen Menschen geholfen. Deswegen wurde die Friedensnobelpreisträgerin in 2016 vom Papst Franziskus heiliggesprochen. Heutzutage setzt sich die pakistanische Malala Yousafzai für die Rechte von Frauen und Kindern ein. Mit 19 Jahren wurde sie jüngste Friedensnobelpreisträgerin der Welt.

Alle drei Weltveränderinnen in ihren Eigenschaften zusammengenommen vertreten den weiblichen Bewusstseinsanteil der Am-Ziel-Erleuchteten. Diese sind von universeller Liebe erfüllt (Liebesfluss in die eigene irdische Persönlichkeit), heilen andere (Liebesfluss durch sich selber hindurch zu anderen) und treten für das Weibliche ein (göttlich-irdische Liebesverbindung). Die universelle Liebe möchte sich in allem ausdrücken. Dabei ist der universelle Liebesfluss in die eigene irdische Persönlichkeitsstruktur am wichtigsten.

Sokrates, Immanuel Kant und Rene Descartes suchten als große Philosophen nach Erkenntnis und gaben dem Verstand eine entsprechend große Bedeutung. Tatsächlich sind der Verstand und Erkenntnis ein Teilbereich des Ganzen. Die Am-Ziel-Erleuchtung beinhaltet von der Bedeutung her an erster Stelle Liebe und Gefühle, dann erst Erkenntnis und Verstand, den Körper (Hippokrates gilt als Begründer der Medizinwissenschaften) und schließlich die Umsetzung im Alltag (Konfuzius lehrte, tugendhaft zu handeln) – alles eingebettet in die universelle Liebe. Dementsprechend ist Aristoteles (384 v. Chr. bis 322 v. Chr.) mit seiner Aussage „Wenn auf der Erde die Liebe herrschte, wären alle Gesetze entbehrlich“ auch heute noch aktuell. Genau darum geht es mit der Am-Ziel-Erleuchtung, um die bewusste irdische Liebesgestaltung.

Unsere Erde, die Pflanzen, die Tiere, unsere Weltanschauung, alles verändert und entwickelt sich; neue Zusammenhänge werden erkannt. Damit wird der irdische Bewusstseinsanteil des Ganzen zunehmend erfasst. Ausgehend von der Seelenidentifikation mit dem Göttlichen ging die Verbindung zwischen Göttlich und irdisch verloren. Die Wahrnehmung des Göttlichen wurde zunächst durch Glauben ans Göttliche ersetzt, bis dieser ebenfalls aufgegeben wurde. Vollständig mit dem Irdischen identifiziert wird dieses nun mit immer mehr Möglichkeiten genutzt. Es ist also vom Ganzen ausgehend gesamtgesellschaftlich eine Bewusstseinsentwicklung von Göttlich zu irdisch unter Trennung von Göttlich und irdisch erfolgt.

Der evolutionäre Bewusstseinssprung des neuen Zeitalters bedeutet nun, diese Trennung zwischen Göttlich und irdisch wieder aufzuheben, um als individuelle Seele und als Ganzes das Irdische zu dem bewussten Liebesausdruck werden zu lassen, der die eigentliche Natur des Ganzen ist. Die jetzige Weltveränderung der Am-Ziel-Erleuchtung, die jede Einzelne und jeden Einzelnen ebenso wie das Ganze betrifft, ist die Verbindung von Göttlich zu irdisch. Das Göttliche verändert die Welt.

Weiter zum neuen Zeitalter der Am-Ziel-Erleuchtung oder zu den herkömmlichen spirituellen Meisterinnen, Meistern und Gurus (z.B. Eckhart Tolle). Siehe auch Psychotherapie und Spiritualität.

Am-Ziel-ErleuchtungNeues Zeitalter als evolutionärer Bewusstseinssprung: Die geheilte und transzendierte innere Familie (Spirituelle Psychotherapie) verbunden mit der herkömmlichen Erleuchtung als Am-Ziel-Erleuchtung

 

——————————————————————-

* Siehe die Auflistungen der Weltveränderinnen und Weltveränderer von www.geo.de und speziell für Kinder www.helles-koepfchen.de.