Fragen zur Am-Ziel-Erleuchtung – Teil 3

Die Am-Ziel-Erleuchtung: Als Botschafter/in der Liebe eingebettet in die universelle Liebe ausgefüllt mit universeller Liebe durchströmt von universeller Liebe die universelle Liebe als irdischen Ausdruck des Göttlichen gestaltend voller Mitgefühl die Menschheit heilen. Als Sinn des Lebens die Seelenaufgabe(n) erfüllen und dadurch das Projekt „Liebevolle Erde“ verwirklichen. Von Spirituelle Meisterin Ayleen der Am-Ziel-Erleuchtung

Neues Zeitalter der Am-Ziel-Erleuchtung: Spiritueller Weg – 28

Weihnachtslieder der Am-Ziel-Erleuchtung

Hallo ihr Lieben,

zu Heiligabend habe ich Weihnachtslieder der Am-Ziel-Erleuchtung für euch. Was sind Weihnachtslieder der Am-Ziel-Erleuchtung? Grundsätzlich sind alle herkömmlichen Weihnachtslieder zugleich auch Weihnachtslieder der Am-Ziel-Erleuchtung, denn die Am-Ziel-Erleuchtung stellt sich nicht gegen das Bekannte, sondern integriert liebgewonnene positive Traditionen.

Die Aussage der Weihnachtslieder ist eine Liebesbotschaft, sodass diese als solche vollständig mit der Am-Ziel-Erleuchtung übereinstimmt. Darüber hinaus konkretisiert die Am-Ziel-Erleuchtung die Liebesbotschaft noch weiter zu: „Nehmt die universelle Liebe an.“

Sieht man Jesus, Maria und Josef symbolisch als eine innere Familie an, vermittelt die Weihnachtsgeschichte positive Aspekte der Am-Ziel-Erleuchtung. Es sind das innere Kind, die innere Frau und der innere Mann gleichermaßen vorhanden und ihr Umgang miteinander ist liebevoll kooperativ. Damit entspricht der Ausgangszustand bereits dem Beginn vom zweiten Abschnitt des vollständigen spirituellen Weges zur Am-Ziel-Erleuchtung. 

Auf dem zweiten Abschnitt des vollständigen spirituellen Weges zur Am-Ziel-Erleuchtung geht es um die Verbindung mit dem Göttlichen durch Auflösung der Schuldgefühle-Blockade bei gleichzeitiger beziehungsweise dadurch erst möglicher Abgrenzung im Irdischen. Auch Maria und Josef versuchen zunächst ‒ ganz so wie alle Egos ‒ ihre Bedürfnisse im Außen zu erfüllen. Doch als ihnen das nicht gelingt und sie im Stall übernachten müssen, schaffen sie es durch die Geburt ihres Kindes, sich für die universelle Liebe zu öffnen und ihre Abhängigkeit vom Irdischen zu überwinden. Aufgrund dieser göttlichen Anbindung erhalten sie dann ihren Reichtum durch die drei Weisen aus dem Morgenland.

Insofern können alle Weihnachtslieder sowohl als liebgewonnene Tradition als auch in neuer Innerer-Familien-Interpretation gerne weiterhin gesungen werden. Für die Am-Ziel-Erleuchtung kommt es nicht darauf an, welche Weihnachtslieder am besten gefallen, sondern wie sie verwendet werden. Was möchtet ihr durch die Weihnachtslieder in oder mit eurem Bewusstsein erreichen?

Da sind vor allem drei Möglichkeiten in meinen Weihnachtsliedern der Am-Ziel-Erleuchtung enthalten:

Erstens könnt ihr eure innere Familie heilen. Alle Weihnachtslieder sind immer mit C-Flöte, F-Flöte, Gitarre und Klavier aufgenommen. Die Flöten stehen für das innere Kind als C-Flöte für das jüngere und als F-Flöte für das ältere Kind. Die Gitarre wendet sich an die innere Frau und das Klavier an den inneren Mann. Um eure inneren Familienmitglieder zu heilen, hört euch die Weihnachtslieder mit jeweils dem Instrument an, welches eurem zu heilenden inneren Familienmitglied entspricht.

Zweitens könnt ihr als Am-Ziel-Erleuchtete die universelle Liebe ins Irdische fließen lassen. Dazu verlagert ihr euren Schwerpunkt „nach oben“ ins göttliche Bewusstsein und hört euch die Weihnachtslieder jeweils mit allen Instrumenten in der schon vorgegebenen Reihenfolge von Göttlich zu irdisch an.

Drittens wirken die Weihnachtslieder energetisch heilend auf euer Bewusstsein. Das Universum hatte mich dahingehend angeleitet, während der Aufnahmen unterschiedlichste Bewusstseinsschwerpunkte zu setzen. Diese erzeugen eine entsprechende Resonanz in eurem Bewusstsein. Lasst dazu die Weihnachtslieder intuitiv auf euch wirken und singt die mit, welche euch spontan ansprechen.

An Weihnachtsliedern stehen zur Auswahl:

Leise rieselt der Schnee

Schneeflöckchen, Weißröckchen

Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen

O Tannenbaum

O du fröhliche

Stille Nacht, heilige Nacht

Wahlweise könnt ihr die Weihnachtslieder anhören oder gemeinsam mit mir singen. Die Am-Ziel-Erleuchtung transformiert das Bewusstsein auf den höheren Level des neuen Zeitalters. Ein möglicher erster Schritt dorthin ist der bewusste Umgang mit Weihnachtsliedern.

Viel Spaß beim Anschauen der Videos.

Liebe Grüße eure Ayleen







Weiter zu „Neues Zeitalter der Am-Ziel-Erleuchtung: Spiritueller Weg ‒ 30„:
Liedersammlung der Am-Ziel-Erleuchtung (Videos)

Siehe auch: Spirituelle Meisterin Ayleen der Am-Ziel-Erleuchtung

10 Gedanken zu „Fragen zur Am-Ziel-Erleuchtung – Teil 3

  • 28. Dezember 2017 um 15:59
    Permalink

    Neues Zeitalter der Am-Ziel-Erleuchtung: Spiritueller Weg – 29

    Die Spirituelle Meisterin Wibke der Am-Ziel-Erleuchtung

    Die am-Ziel-erleuchteten Spirituellen Meisterinnen und Meister des neuen Zeitalters habe ich nachträglich zu diesem Weihnachtsprojekt auf einer extra Seite für euch zusammengestellt:
    Spirituelle Meisterinnen und Meister der Am-Ziel-Erleuchtung

    Liebe Grüße eure Ayleen


    Weiter zu „Neues Zeitalter der Am-Ziel-Erleuchtung: Spiritueller Weg ‒ 32„:
    Spirituelle Meisterinnen und Meister der Am-Ziel-Erleuchtung

    Siehe auch: Sri Chinmoy und Spirituelle Meisterinnen, Meister und Gurus

  • 29. Dezember 2017 um 9:41
    Permalink

    Neues Zeitalter der Am-Ziel-Erleuchtung: Spiritueller Weg – 30

    Liedersammlung der Am-Ziel-Erleuchtung

    Für das Bewusstseinsniveau des neuen Zeitalters sammle ich Lieder der Am-Ziel-Erleuchtung. Die folgenden Stücke gehören bereits dazu:

    Gottes Liebe ist wunderbar

    If you believe and I believe

    Gretel und Hänsel

    Frühlingszeit

    Weitere (auch selber komponierte) Vorschläge von euch, welche Stücke zur Am-Ziel-Erleuchtung passen, sind herzlich willkommen.

    Liebe Grüße eure Ayleen










    Weiter zu „Neues Zeitalter der Am-Ziel-Erleuchtung: Spiritueller Weg ‒ 33„:
    Irdisches Durchdringen ‒ das Klangschalenritual

    Siehe auch: Persönlichkeitsentwicklung ‒ ich bin für dich da

  • 30. Dezember 2017 um 15:18
    Permalink

    Neues Zeitalter der Am-Ziel-Erleuchtung: Spiritueller Weg – 31

    Wie dynamisch ist Erleuchtung?

    Hallo ihr Lieben,
    für diesen ursprünglichen Beitrag in unserem Weihnachtsprojekt habe ich eine eigene Seite eingerichtet, weil ich die Erleuchtungsvorstellung, Erleuchtung sei passiv, gerne korrigieren möchte. Deshalb schreibe ich über meine aktiven Bewusstseinsanteile und wie diese sich früher beispielsweise durch Hundeschlittenfahrt und Iglo-Übernachtung ausdrückten. Heute verändere ich aus der Stille des Ganzen heraus dynamisch das gesamtgesellschaftliche Bewusstsein der Menschen hin zum neuen Zeitalter der Am-Ziel-Erleuchtung. Also lest gerne: „Wie dynamisch ist Erleuchtung?“
    Liebe Grüße eure Ayleen

    Weiter zu „Neues Zeitalter der Am-Ziel-Erleuchtung: Spiritueller Weg ‒ 34„:
    Meine Aufgabe: Die Am-Ziel-Erleuchtung für die Öffentlichkeit

    Siehe auch Halbzeit der Evolution: Die zweite Hälfte

  • 31. Dezember 2017 um 8:57
    Permalink

    Neues Zeitalter der Am-Ziel-Erleuchtung: Spiritueller Weg – 32

    Für diesen Beitrag über die Am-Ziel-Erleuchteten habe eine eigene Seite eingerichtet:
    Spirituelle Meisterinnen und Meister der Am-Ziel-Erleuchtung

    Videos der Spirituellen Meisterinnen und Meister der Am-Ziel-Erleuchtung findet ihr auf Youtube.

    Weiter zu „Neues Zeitalter der Am-Ziel-Erleuchtung: Spiritueller Weg ‒ 35„:
    Mein spiritueller Führungsanspruch

    Siehe auch: Erleuchtete in der Kritik und Spirituelle Meisterinnen, Meister und Gurus

  • 31. Dezember 2017 um 14:53
    Permalink

    Neues Zeitalter der Am-Ziel-Erleuchtung: Spiritueller Weg – 33

    Irdisches Durchdringen ‒ das Klangschalenritual

    Wie habe ich diese Weihnachtszeit das irdische Durchdringen symbolisch gestaltet? Zum Widerstand als Hackerangriff,
    https://www.am-ziel-erleuchtung.de/blog-erleuchtung-2017/#comment-35
    zur Gestaltung durch die innere Familie,
    https://www.am-ziel-erleuchtung.de/blog-erleuchtung-2017/#comment-37
    zur Reinigung der Gemeinschaftsenergie
    https://www.am-ziel-erleuchtung.de/blog-erleuchtung-2017/#comment-40
    und zu den Möglichkeiten mit Weihnachtsliedern
    https://www.am-ziel-erleuchtung.de/fragen-erleuchtung/
    habe ich ja schon geschrieben. Darüber hinaus ist aber zugleich mein gesamtes Leben bewusste symbolische Gestaltung des Ganzen. Alle Menschen gestalten immer und zu jeder Zeit ihr irdisches Dasein ‒ nur überwiegend unbewusst.

    Für die Verbindung von Göttlich zu irdisch ist die weibliche Mitte besonders wichtig, weshalb ich einen inhaltlichen und zugleich auch privaten Schwerpunkt auf diese legte. Dazu gehörte ebenso die Raum- wie auch die Feiergestaltung.

    In der Mitte meines Weihnachtszimmers befinden sich die Chakra-Klangschalen für mein göttlich-irdisch und mit der Gemeinschaft verbindendes Klangschalenritual. Mein Weihnachtsbaum steht für die Himmel-Erde-Verbindung und ist mit lila Kronen-Chakra-Kugeln dekoriert. Außerdem habe ich dieses Jahr eine zusätzliche dritte Lichterkette angebracht. Neue bunte Lichterketten bringen verstärkte Emotionalkörperenergie hinein.

    Meinen Essenstisch, der ohnehin für die weibliche Fürsorge in Form von Nahrung steht, habe ich mit all meinen Playmobil-Figuren noch in Richtung Gemeinschaft intensiviert. Tatsächlich hatten mein Freund und ich kaum Platz für unsere Sachen, aber dafür konnte ich fühlen, wie feinstoffliche Wesen meine Einladung zur Gemeinschaft annahmen und sich bei den Playmobil-Figuren aufhielten. Ich empfand gemeinsame Freude mit dem Sein.

    In der Mitte des Tisches befand sich als Bowle das weibliche Wasserelement, welches Silvester und Neujahr durch Raclette mit fester Nahrung für das Irdische fortgesetzt wird. Dabei fühlte ich die innere Freude des Weiblichen, die später voraussichtlich in eher männliche Glücksgefühle übergehen wird.

    Die gesamte Feierwoche verbrachte ich im weiblichen Spirituellen System und lebte sie von Göttlich zu irdisch, wobei mein Freund das Irdische symbolisierte. Dementsprechend war unsere intensive Verbindung wichtig, die wir ebenfalls von Göttlich zu irdisch aufbauten. So begann ich Heiligabend zunächst alleine mit einer halben Stunde symbolischer Körperheilung, an die sich energetische Heilung meines Freundes / des Irdischen anschloss. Unsere Verbindung setzten wir körperlich aktiv um, indem wir unser gemeinsames Lied zweimal für Dualität tanzten. Dabei waren wir tief berührt seelisch miteinander verbunden.

    Anschließend gingen wir zum Klangschalenritual über. Wir fuhren fröhlich mit irdischer Tradition gemeinsamen Singens und Musizierens fort, führten um 18,00 Uhr erneut das Klangschalenritual durch und endeten mit gemeinsamem Essen und Geschenke auspacken.

    Da die verbindende Mitte des Klangschalenrituals dieses Jahr so besonders wichtig war, habe ich es zusätzlich zu den angekündigten Zeiten täglich dreimal durchgeführt und dabei unterschiedlichste Heilungsschwerpunkte gesetzt. Ich habe es als sehr intensiv empfunden. Heute Abend um 18,00 Uhr findet das Klangschalenritual ein weiteres Mal statt und wird damit zum Beginn unserer Silvesterfeier.

    Für die irdische Durchdringung werden mein Freund und ich uns verstärkt mit Technischem beschäftigen, beispielsweise meinen Adventskalender zu Ende basteln. Der stellt sich dieses Jahr als echte Herausforderung heraus.

    Zusammengefasst begannen wir die gemeinsame Weihnachtswoche im universellen Ganzen, setzten sie mit Liebesausstrahlung bei Verwandtenbesuchen als weibliche Mitte der Gemeinschaft fort und enden mit irdischem Schwerpunkt. Das erlebte ich alles jeweils energetisch, emotional und bis ins Körperliche hinein sehr intensiv. Auch die körperlich Liebe wurde integriert und zeitlich nach der gemeinschaftlichen Mitte dem Irdischen zugeordnet.

    Durch die gesamte Weihnachtszeit zogen sich gleichzeitig zwei Schwerpunkte hindurch, die sich als männlich-spirituelle Dynamik und weiblich-gemeinschaftliche Verbindung gegenseitig ergänzten. Dabei lebte ich die Gemeinschaft mit dem Ganzen feinstofflich als Geborgenheit im Sein, als Mitte durch das Klangschalenritual als verbundene Sattheit, mit anderen durch die Verwandtenbesuche als Liebesausstrahlung und irdisch durch die Liebesbeziehung zu meinem Freund.

    Wieder einmal hat mich das Göttliche durch eine wunderbare Weihnachtszeit mit spannenden Erfahrungen, großer Intensität, innerer Freude und wichtiger Aufgabe für das Ganze geführt. Ich empfand mich als Teil der universellen Liebe, fühlte den Liebesfluss durch mich hindurch, drückte die Liebe irdisch konkret aus und gestaltete energetisch-symbolisch das Ganze.

    Herzliche Grüße eure Ayleen




    ———————————————————–

    P.S. Endlich ist jetzt mein selbstzusammengebautes Fernlenkauto der Abschlusszeremonie meiner Am-Ziel-Erleuchtung fertiggeworden. Vor einem Jahr fehlten zwei Schrauben und dann hatte ich keine Zeit. Jetzt passte es als Verwirklichen hervorragend zum irdischen Durchdringen und ich freue mich über mein schönes Auto. Liebe Grüße eure Ayleen

    Weiter zu „Neues Zeitalter der Am-Ziel-Erleuchtung: Spiritueller Weg ‒ 3„:
    Der vollständige spirituelle Weg zur Am-Ziel-Erleuchtung (Videos)

    Siehe auch: Das Klangschalenritual der Am-Ziel-Erleuchtung

  • 1. Januar 2018 um 12:35
    Permalink

    Neues Zeitalter der Am-Ziel-Erleuchtung: Spiritueller Weg – 34

    Meine Aufgabe: Die Am-Ziel-Erleuchtung für die Öffentlichkeit

    Schon im Weihnachtsprojekt 2015 (siehe unten) habe ich euch mein Geburtshoroskop verraten und erläutert, dass es in meinem dritten Lebensabschnitt um die Öffentlichkeit geht.

    Die Am-Ziel-Erleuchtung als neues Zeitalter des höheren Bewusstseinsniveaus möchte sich mit dem Irdischen verbinden und das positive Herkömmliche integrieren. Dazu habe ich als Jahreskarte 2018 für die Am-Ziel-Erleuchtung „Heilung“ gezogen, während zugleich meine persönliche Jahreskarte „Liebe“ (die Liebenden) ist. Mein Schwerpunkt für 2018 ist also die Liebesheilung des Irdischen.

    Beim Bleigießen stellte ich außerdem die Frage, wie sich die Am-Ziel-Erleuchtung im nächsten Jahr entwickeln wird. Die Antwort wurde schon gleich als Arrangement in der Wasserschüssel gegeben, sodass ich dieses fotografiert habe.

    Die Am-Ziel-Erleuchtung ist bereits sehr kräftig (das solide, Kraftwegs-Keil-geformte große Bleistück), stabil und abgegrenzt von den viel kleineren bislang nur bekannten herkömmlichen Erleuchtungserfahrungen der weiblichen und männlichen Erleuchtungsformen (die beiden kleinen Bleistücke). Der Keil ist so ausgerichtet, dass er sich auf die bisherigen Erleuchtungen bezieht, weil er diese integriert.

    Die nach außen strahlenden vielen kleinen Punkte symbolisieren nach der Zusatzauskunft meiner Karten berührte Gefühle. Damit wird die Am-Ziel-Erleuchtung eine ziemliche „spielerische“ Herausforderung für die anderen Menschen bedeuten – die ich liebevoll heilend begleiten werde.

    Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr und alles Liebe
    eure Ayleen

    ————————————————————————————-

    Weihnachtsprojekt 2015
    31. Dezember 2015

    Innere Familie-40: Wer macht mit?

    Meine spirituell verbundene innere Frau ist an Horoskopen interessiert. Schon vor Jahren während meiner Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie bin ich von anderen nach meinem Horoskop gefragt worden, weil ich die Ausbildung so ungewöhnlich schnell mit viel Power innerhalb von 4 Monaten geschafft habe. Nun, heute habe ich mein Horoskop für euch.

    Schon von Anfang an hatte ich das tiefe Wissen, dass dieses Leben entweder mein drittletztes oder letztes Leben sein würde. Mein inneres Wissen schwankte widersprüchlich zwischen ein und drei Leben hin und her. Nachdem ich dann mein Horoskop erstellt hatte, wusste ich, woran das lag. Dies ist mein letztes Leben, welches aus drei Abschnitten besteht.

    Der erste Abschnitt bestand darin, altes Karma aufzulösen und beinhaltete die Heilung meines inneren Kindes. Der zweite Abschnitt hatte die Heilung meiner inneren Frau zum Schwerpunkt, mit auch der Verbindung von Bodenständigkeit und Spiritualität. Im dritten Abschnitt befinde ich mich jetzt, nämlich an die Öffentlichkeit zu treten: Botschafterin der Liebe, nimm die Liebe mit und leite sie in die irdischen Strukturen.

    Wenn ihr detaillierteres Interesse an meinem Horoskop haben solltet, könnt ihr gerne eure Deutung kommentieren und ich werde dann auch mit weiteren Einzelheiten darauf eingehen. Aber vielleicht möchtet ihr ja auch lieber etwas allgemein zu Horoskopen oder eurem eigenen posten.

    Als Einstieg in die Astrologie hat mir neben anderen Büchern vor allem auch die intuitive Vorgehensweise aus „Grundwissen der Astrologie“ geholfen.










    Weiter zu „Neues Zeitalter der Am-Ziel-Erleuchtung: Spiritueller Weg ‒ 13„:
    Das Irdische durchdringen – gesamtgesellschaftlich mit diesem Weihnachtsprojekt

    Siehe auch: Kartenlegen auf dem vollständigen spirituellen Weg

  • 2. Januar 2018 um 9:38
    Permalink

    Neues Zeitalter der Am-Ziel-Erleuchtung: Spiritueller Weg – 35

    Mein spiritueller Führungsanspruch

    Die Seelen bringen ihr subtiles Wissen um ihre konkreten irdischen Liebesaufgaben ebenso wie die dazugehörigen grundsätzlichen Fähigkeiten und Begabungen regelmäßig schon ins jeweilige Leben mit. Diese sind dann mehr oder weniger bewusst und werden oftmals ohne universelle Anbindung rein irdisch umgesetzt, je nachdem wie gut der innere Zugang zur Seele ist.

    Dazu möchte ich gerne ein paar eigene Erfahrungen als Beispiele geben.

    Sehr weltlich und wenig religiös wuchs ich ohne spirituellen Bezug auf und trotzdem hatte ich von Kind an das Gefühl, mehr Übereinstimmung mit Jesus zu haben als mit anderen „normalen“ Menschen. Aus einem tiefen inneren Gefühl heraus konnte ich Jesus nachempfinden, während ich „normale“ Menschen damals häufig nicht verstand. Erst mit der Am-Ziel-Erleuchtung habe ich inzwischen die sich jeweils dahinter befindlichen göttlichen und irdischen Bewusstseinsanteile ebenso wie die Einbettung ins Ganze vollständig erfahren und integriert, sodass ich alle Weltwahrnehmungen grundsätzlich überschauen kann.

    Mit etwa Mitte dreißig nahm ich an einem spirituellen Workshop teil und wurde gefragt, was meine Aufgabe hier auf Erden sei. Daraufhin fühlte ich in mich hinein und antwortete, dass ich den Menschen Liebe geben solle. Der Spirituelle Lehrer meinte dazu verächtlich: „Deine Liebe will niemand haben, gib lieber etwas Materielles.“ Seine Reaktion zeigte das abgetrennte Gegeneinander von Göttlich und irdisch in spirituellen Kreisen. Später erfuhr ich direkt durch das Universum, eine Botschafterin der Liebe zu sein.

    Ein andermal nahm ich an dem Workshop einer herkömmlich erleuchteten Spirituellen Meisterin teil. Diese muss meinen spirituellen Führungsanspruch bereits subtil gespürt haben, denn in einer Situation, in der ich mich zurückhaltend verhielt, also ohne Anlass, griff sie diesen an: „Zur Führungspersönlichkeit wird man geboren“, erklärte sie an mich gewendet der Gruppe, nannte dann Beispiele bedeutender Persönlichkeiten und endete damit, dass ich zu dieser Liga nicht gehören würde. Daraus lässt sich schließen, dass sie offenbar genau diese gesamtgesellschaftliche Bedeutung meiner Seelenaufgabe feinstofflich bereits wahrgenommen hat, denn sonst hätte es keinen Grund gegeben, das Thema Führungsaufgabe, noch dazu in Hinblick auf mich, anzusprechen.

    Auch meine Anziehungskraft auf Hunde dürfte, neben weiteren karmischen Gründen, darauf beruhen, dass diese ein starkes Leittier suchen und dieses in mir spüren. Beispielsweise machten mein Freund und ich Urlaub auf den Philippinen. Nach einer Woche Rundreise verbrachten wir eine weitere Woche mit zwischendurch Tagesausflügen am Strand. Dort suchten zwei streunende Hunde (die einzigen zwei freilaufenden Hunde) unter all den Menschen ausgerechnet meine Nähe. Sie schienen nicht zusammenzugehören, da sie mit größerem zeitlichen Abstand nacheinander zu mir kamen und untereinander keinen Kontakt aufnahmen. Ein Hund legte sich zu meinen Füßen und der andere unter meinen Liegestuhl.

    Ich hatte nichts zu essen dabei und berührte die Hunde auch nicht, sodass die Anziehungskraft rein energetisch war. Wie groß diese allerdings war, bekam mein Freund zu spüren. Der nette Strandwächter eines fremden Hotels bot nur mir einen Liegestuhl an, sodass mein Freund quasi auf Augenhöhe direkt neben den Hunden liegen durfte. Das gefiel ihm nicht so gut, sodass er die Hunde zu verscheuchen versuchte. Daraufhin entfernten sie sich für etwa eine halbe Stunde ungefähr zwei Meter und dann nahmen sie ihre Plätze direkt bei mir wieder ein.

    Liebe Grüße eure Ayleen





    Weiter zu „Neues Zeitalter der Am-Ziel-Erleuchtung: Spiritueller Weg ‒ 11„:
    Die 7 größten spirituellen Irrtümer (Video)

    Siehe auch: Der Sinn des Lebens

  • 3. Januar 2018 um 12:45
    Permalink

    Neues Zeitalter der Am-Ziel-Erleuchtung: Spiritueller Weg ‒ e

    Gedichte aus Sicht der Am-Ziel-Erleuchtung

    Liebe Pead Punita,
    beide Gedichte drücken dein Bewusstsein aus jeweils etwas unterschiedlicher Perspektive aus und jeder Selbstausdruck ist per se stimmig. Damit sind deine Gedichte beide sehr schön.

    Das erste ist ein universeller Blick auf die Welt, der in Übereinstimmung mit der Am-Ziel-Erleuchtung ist, diese aber nicht speziell ausdrückt. Vielmehr fragst du in dem Gedicht nach einer Lösung, die dir die Am-Ziel-Erleuchtung schließlich geben wird.

    Das zweite Gedicht nimmt die Perspektive einer kleinkindlichen Seele / des inneren Kindes ein. Als Kontrast zur ebenso einseitigen alleinigen Erwachsenensichtweise hat es seinen Wert, bleibt aber in einem Gegeneinander statt zu verbinden. Mit der Am-Ziel-Erleuchtung wird vom Universellen aus über die Seele, auf dem Urvertrauen des inneren Kindes mit den Erwachsenenpersönlichkeitsanteilen das Irdische gestaltet. Insofern ist dieses Gedicht inzwischen für dich überholt, weil du gerade dabei bist, dich darüber hinaus zu entwickeln.
    Liebe Grüße deine Ayleen








    Weiter zu „Neues Zeitalter der Am-Ziel-Erleuchtung: Spiritueller Weg ‒ 33„:
    Irdisches Durchdringen ‒ das Klangschalenritual

    Siehe auch: Das Klangschalenritual der Am-Ziel-Erleuchtung

  • 5. Januar 2018 um 9:11
    Permalink

    Neues Zeitalter der Am-Ziel-Erleuchtung: Spiritueller Weg ‒ f

    Die Anziehungskraft der Am-Ziel-Erleuchtung

    Liebe Tine,
    wenn eine Mutter ihre Entscheidung, irgendwo wohnen zu bleiben, von der Lieblingsspielpartnerin ihres Sohnes abhängig macht, kannst du davon ausgehen, dass es sich dabei um eine tiefere Anziehungskraft auf Seelenebene handelt, die vermutlich (unbewusst) auch die Mutter selber mit einbezieht. Reine Spielkameraden/-innen finden Kinder nämlich so gut wie überall.

    Tatsächlich bin ich selber von Hamburg nach Berlin geführt worden, weil ich hier diverse Seelenverabredungen habe. Es begann damit, dass eine sehr gute Freundin von mir von Hamburg nach Berlin zog. Gleichzeitig verschlechterte sich meine Situation in Hamburg durch die Scheidungsauseinandersetzungen so sehr, dass mir regelrecht die Luft zum Atmen genommen wurde. Zunächst wiederholte ich meiner Freundin gegenüber gelegentlich den Scherz, dass ich ihr nach Berlin folgen würde, wenn die Verhältnisse in Hamburg immer noch schlimmer werden würden.

    Irgendwann fragte ich mich dann ernsthaft, was mich eigentlich noch in Hamburg hielt und fing an, mich auch in anderen Städten zu bewerben. Als nichts klappte, wendete ich mich in Meditation ans Göttliche und bekam die Antwort, dass ich nicht nach einer Stelle, sondern nach dem Ort suchen sollte. Wo wollte ich neben einer Festanstellung meine Praxis als Heilpraktikerin für Psychotherapie aufmachen und damit meine spirituelle Berufung leben?

    Daraufhin ergab sich dann alles sehr schnell. Ich wurde nach Pankow in Berlin geführt, wo ich ein Gefühl von Frieden als zu Hause ankommen verspürte und zutiefst innerlich wusste, genau am richtigen Ort zu sein. Dementsprechend fand ich von Hamburg aus gleichzeitig meine neue Wohnung in Berlin und eine Arbeisstelle, sodass ich das Eine jeweils für das Andere angeben konnte, denn für eine Wohnung braucht man ein festes Einkommen und für den Beruf eine Wohnung in derselben Stadt.

    Auch bei meinem Sohn lief es genauso wie bei mir. Sein bester Freund war der Sohn meiner Freundin und damit bereits in Berlin. Seine anderen Freundschaften zerbrachen genau in dem Moment, als unser Umzug feststand, sodass ich ihn über seine Verluste leicht hinwegtrösten konnte. In Berlin war dann einer seiner ersten Sätze, dass er sich hier ganz speziell zu Hause fühlen würde.

    Eine andere Familie wiederum ist von Süddeutschland nach Berlin gezogen, weil sie fühlten, dass sie in meiner Nähe richtig sind.

    Es ist einfach wunderbar, wie wir uns alle hier treffen. Meine Schüler/-innen, die durchs Studium zu mir geführt wurden, meine Bauchtanzfrauen, die mich ansprachen, weil wir unseren Onlinekurs „Bauchtanz als Bewegungsmeditation“ verwirklichen sollten, mein Freund, der in Hamburg aufgewachsen ist, um mir erst in Berlin zu begegnen, die Menschen, die in meine Nähe ziehen, weil sie sich von mir angezogen fühlen … Berlin ist das Zentrum der Am-Ziel-Erleuchtung, die Keimzelle für das höhere Bewusstseinsniveau des neuen Zeitalters.
    Liebe Grüße deine Ayleen


    Siehe auch „Neues Zeitalter der Am-Ziel-Erleuchtung: Spiritueller Weg ‒ a„:
    Wie kann man die liebevolle göttliche Energie von Am-Ziel-Erleuchteten fühlen?

    Siehe auch: Bücher von Ayleen ‒ vollständiger spiritueller Weg

Kommentare sind geschlossen.