Halbzeit der Evolution: Die zweite Hälfte

Die Am-Ziel-Erleuchtung: Als Botschafter/in der Liebe eingebettet in die universelle Liebe ausgefüllt mit universeller Liebe durchströmt von universeller Liebe die universelle Liebe als irdischen Ausdruck des Göttlichen gestaltend voller Mitgefühl die Menschheit heilen. Als Sinn des Lebens die Seelenaufgabe(n) erfüllen und dadurch das Projekt „Liebevolle Erde“ verwirklichen. Von Spirituelle Meisterin Ayleen der Am-Ziel-Erleuchtung

Halbzeit der Evolution von Ken Wilber

‒ Der Mensch auf dem Weg vom animalischen zum kosmischen Bewusstsein

Halbzeit der Evolution von Ken Wilber
Halbzeit der Evolution – die erste Hälfte
Der vollständige spirituelle Weg zur Am-Ziel-Erleuchtung
Halbzeit der Evolution – die zweite Hälfte: Der vollständige spirituelle Weg

Der führende Theoretiker der transpersonalen Psychologie Ken Wilber entwirft in seinem Buch „Halbzeit der Evolution“ ein umfassendes Modell der Evolution des menschlichen Bewusstseins. Ken Wilber weist nach, dass der Mensch erst die Hälfte seiner geistigen Entwicklung hinter sich hat, und dass ihn eine Bewusstseinsevolution bevorsteht, die ihn über seinen heutigen Stand so weit hinausführen wird wie die bisherige Evolution den Menschen über den Affen. (Klappentext zur 5. Auflage „Halbzeit der Evolution“)

Diese Bewusstseinsevolution beginnt jetzt als neues Zeitalter mit der Am-Ziel-Erleuchtung. Das Grundlagenbuch zur Am-Ziel-Erleuchtung ist „Der vollständige spirituelle Weg„. Zum anschaulicheren Verständnis habe ich außerdem Bewusstseinsanalysen zu den herkömmlich Erleuchteten durchgeführt und beschreibe das Bewusstseinsniveau verschiedener spiritueller Meisterinnen, Meister und Gurus, beispielsweise von Eckhart Tolle, Anssi Antila und Sri Chinmoy.

Ich möchte zu der von Ken Wilber beschriebenen gesamtmenschlichen Bewusstseinsentwicklung außerdem auf die Übereinstimmung mit den Chakren hinweisen. So beginnt die Reise der Menschheit mit den Themen ihrer Existenz, welche dem Wurzel-Chakra (1. Hauptchakra) entsprechen. Die Phase der Menschheitsgeschichte, welche Ken Wilber als die mythische Gruppenzugehörigkeit bezeichnet, gehört zum Schwerpunkt des Sakral-Chakras (2. Hauptchakra). Die Ich-Identität des Solarplexus-Chakras (3. Hauptchakra) beschreibt Ken Wilber als solares Ego.

Alle drei unteren Hauptchakren beschäftigen sich mit dem irdischen Bewusstseinsanteil des transzendenten Menschen. Die Bewusstseinsevolution führt diesen nun über das Irdische hinaus zur Verbindung mit der universellen Liebe des Herz-Chakras (4. Hauptchakra). Bisher standen sich irdisches Ego und Göttliches gegenüber, doch nun geht es um die Bewusstwerdung der irdischen Persönlichkeit als innere Familie und ihre Integration in das vollständige transzendente Bewusstsein.

So bin ich zwar die Erste, welche die Am-Ziel-Erleuchtung erreicht hat und sie öffentlich verbreitet, aber ich habe mich mit weiteren inzwischen am-Ziel-erleuchteten Seelen verabredet, die ebenfalls schon von Beginn ihrer Inkarnation an um die Verbindung von Göttlich zu irdisch wussten. Hinzu kommen erste Kinder mit zwei am-Ziel-erleuchteten Eltern.

Die zweite Hälfte der Evolution hat für die Menschheit begonnen und alle, die diesen Bewusstseinssprung schon in diesem Leben erfahren möchten, sind mir herzlich willkommen. Gerne könnt ihr euch auch in meinem Blog interaktiv über die Am-Ziel-Erleuchtung austauschen .

Welche Prognosen wagt Ken Wilber in seinem Buch „Halbzeit der Evolution“*?

Doch wie sieht das neue Zeitalter des höheren Bewusstseinsniveaus stattdessen tatsächlich aus?

Im fünften Teil seines empfehlenswerten Buches „Halbzeit der Evolution“ wagt Ken Wilber Prognosen über die künftige Menschheitsentwicklung, die überwiegend nicht zutreffen. Warum nicht?

1) Ken Wilber geht von Annahmen aus, die auf verständlichem Irrtum beruhen, weil sie auf dem bisher Bekannten aufbauen. Als Basis für seine Prognose zur künftigen Evolution der Menschheit wählt Ken Wilber einen Vergleich. Er vergleicht die bisherige Entwicklung des durchschnittlichen Menschheitsbewusstseins mit dem parallel dazu jeweils am höchsten entwickelten Bewusstsein Einzelner. Das heißt, er verfolgt gleichzeitig zwei Stränge, erstens die durchschnittliche Evolution der Menschheit und zweitens die parallel dazu erreichten Bewusstseinsniveaus einzelner Menschen. Daraus schließt Ken Wilber dann, dass sich die Menschheit insgesamt langfristig auf das Bewusstseinsniveau dieser jetzt noch einzelnen Menschen hin entwickeln wird.

So nachvollziehbar und plausibel dieser Denkansatz auch sein mag, trifft er dennoch nicht zu, weil er auf einem grundlegenden Irrtum beruht. Dieser Irrtum besteht darin, dass Ken Wilber, ebenso wie die meisten anderen Menschen, davon ausgeht, dass die einzelnen vermeintlich am weitesten entwickelten Menschen das höchste Bewusstseinsniveau erreicht hätten. Tatsächlich ist das „höchste“ Bewusstseinsniveau der Vergangenheit jedoch ausgesprochen niedrig.

Erfahren wurde in der Vergangenheit lediglich der göttliche Bewusstseinsanteil des transzendenten Menschen, manchmal als Einbettung in die universelle Einheit. Diese herkömmliche Erleuchtung eröffnete den Menschen zwar erste Einblicke in ihr göttliches Wesen, doch je nach Zustand ihres übrigen transzendenten Bewusstseins musste das Bewusstseinsniveau dieser herkömmlich Erleuchteten noch nicht einmal ‒ aus dem Ganzen heraus betrachtet ‒ ein höheres Bewusstseinsniveau als das der Durchschnittsmenschen bedeuten. Ein zumindest teilweise erkanntes, gesünderes Ego kann ein höheres Bewusstseinsniveau beinhalten als die herkömmliche Erleuchtung mit Verdrängung des Egos.

Fazit: Alle bisher bekannten Bewusstseinsformen gehören zu dem niedrigen Bewusstseinsniveau des alten Zeitalters und lassen daher keinerlei Rückschlüsse auf das Bewusstsein des neuen Zeitalters zu.

2) Hinzu kommt ein weiterer grundsätzlicher Irrtum, der die Weltanschauungen des bisherigen Zeitalters prägt. Bei diesem Irrtum weiß sich Ken Wilber in Übereinstimmung mit der gesamten Esoterik und den großen Philosophen. Dieser Irrtum besteht darin, entsprechend dem derzeitigen Bewusstseinsniveau des dritten Chakras, den Verstand zum Mittelpunkt der evolutionären Entwicklung zu machen. In der Involutions-Evolutions-Theorie beispielsweise wird der Verstand zur Mitte zwischen feinstofflich und grobstofflich, Göttlichem und Irdischem. Gefühle werden nicht berücksichtigt, was diese Weltanschauungen unvollständig macht. So wird denn auch von Geist statt von universeller Liebe gesprochen.

Dementsprechend wird die Bedeutung von Meditation völlig überschätzt. Meditation ist eine wertvolle spirituelle Methode in passenden Einzelfällen, aber nicht dazu geeignet, die Menschheit auf das höhere Bewusstseinsniveau des neuen Zeitalters zu entwickeln.

Fazit: Die Gefühle wurden bei der bisherigen evolutionären Bewusstseinsentwicklung unterdrückt statt integriert. Dementsprechend sind die bisherigen Weltanschauungen unvollständig bis falsch.

3) Der dritte grundsätzliche Irrtum von Ken Wilber besteht in seiner Annahme, dass die Zukunft des neuen Bewusstseins noch nirgendwo nahe sei. Diese unzutreffende Erwartungshaltung von ihm beruht darauf, dass er den evolutionären Bewusstseinssprung anhand seiner bereits oben beschriebenen unzutreffenden Kriterien zu erkennen versucht. Wenn Ken Wilber inzwischen eine gewisse Offenheit gegenüber Überpersonalem erkennt, so nimmt er damit die evolutionäre Entwicklungstendenz bereits wahr, deutet sie aber unzutreffend innerhalb des bisherigen Bewusstseinsniveaus.

Fazit: Ken Wilber erkennt den von ihm richtig vorausgesagten evolutionären Entwicklungssprung nicht, weil er ihn anhand unzutreffender Kriterien erwartet.

Wie also sieht nun dieser evolutionäre Bewusstseinssprung der Menschheit ins neue Zeitalter tatsächlich aus?

Zunächst einmal werden alle bestehenden Werte integriert und lediglich die Irrtümer korrigiert. So wird das vollständige Bewusstsein der Am-Ziel-Erleuchtung gelehrt und von einzelnen Menschen sowie kollektiv entwickelt. Die herkömmlichen Spirituellen Meisterinnen, Meister und Gurus können wertvolle Erfahrungswerte über den göttlichen Bewusstseinsanteil der transzendenten Menschen und deren Einbettung in das universelle Ganze weitergeben, befinden sich aber zugleich selber noch auf dem Weg spiritueller Entwicklung.

Der eigentliche evolutionäre Bewusstseinssprung besteht in der Verbindung von göttlichem und irdischem Bewusstseinsanteil. Diese Verbindung erfolgt über die Beseitigung der Schuldgefühle-Blockade, welche der eigentliche „Sündenfall“ der Menschen und Menschheit ist. Die Gefühle stehen im Mittelpunkt des evolutionären Bewusstseinssprunges. Durch die Schuldgefühle-lLl-Praktik© und hilfsweise Spirituelles EMDR wird die Schuldgefühle-Blockade aufgelöst, sodass der „Sündenfall“ rückgängig gemacht wird. Dadurch kann die universelle Liebe wieder frei fließen. All die unbegründeten Ängste, unbewussten Abhängigkeiten und belastenden Verstrickungen des derzeitigen Bewusstseinsniveaus hören auf. Stattdessen wird das Irdische zu einer erfüllenden Liebeserfahrung und wunderbaren, faszinierenden Liebesgestaltung. Die Seele erfüllt mit Freude ihre Liebesaufgabe, wegen der sie sich überhaupt erst inkarniert hat.

Dieser evolutionäre Bewusstseinssprung passiert genau jetzt. Bis die gesamte Menschheit das höhere Bewusstseinsniveau des neuen Zeitalters der Am-Ziel-Erleuchtung erreicht hat, wird es zwar schon noch sehr lange dauern, aber zugleich verbreitet sich die Am-Ziel-Erleuchtung sehr viel schneller als die bisherigen vereinzelten herkömmlichen Erleuchtungen. Dazu kommen gleich mehrere Einflüsse zusammen:

  • Erstens ist jetzt der Zeitpunkt für den evolutionären Bewusstseinssprung ins neue Zeitalter gekommen, wie er von vielen bereits erspürt und erwartet wird.
  • Zweitens kann die Am-Ziel-Erleuchtung durch das vollständig erkannte Bewusstsein von jedem individuellen Ausgangszustand aus gezielt angeleitet werden.
  • Drittens verändern die Am-Ziel-Erleuchteten bereits die universellen Informationen und gesamtgesellschaftlichen Energien. Dadurch wird es für Nachfolgende immer leichter werden, ihrerseits die Am-Ziel-Erleuchtung zu erreichen.
  • Viertens wirken die Am-Ziel-Erleuchteten durch ihre Liebesausstrahlung auf nahestehende Menschen in ihrem Umfeld entwicklungsfördernd, sodass ein gewisser Schneeball-Effekt auftritt.
  • Fünftens inkarnieren sich gehäuft kleinkindliche Seelen, die den „Sündenfall“ noch relativ einfach abwenden können, sodass sie die Am-Ziel-Erleuchtung teilweise bereits in wenigen Monaten erreichen und dadurch das höhere Bewusstseinsniveau des neuen Zeitalters von vorneherein mit verbreiten.

Fazit: Das neue Zeitalter integriert alle positiven Werte, ohne den Erwartungshaltungen des herkömmlichen Bewusstseinsniveaus zu entsprechen. Das neue Zeitalter der Am-Ziel-Erleuchtung ist etwas so völlig Neues, dass der höhere Bewusstseinszustand ohne entsprechende eigene Erfahrung nicht vorstellbar ist. Diese eigene Erfahrung kann aber schon jede und jeder von euch in diesem Leben machen. Ihr braucht euch nur dafür zu entscheiden.

Der vollständige spirituelle Weg zur Am-Ziel-Erleuchtung

Weiter zur Vorgehensweise auf dem vollständigen spirituellen Weg. Dieser kann  Psychotherapie beinhalten.
 Siehe auch mein Klangschalenritual als spiritueller Weg

 

Am-Ziel-ErleuchtungNeues Zeitalter als evolutionärer Bewusstseinssprung: Die geheilte und transzendierte innere Familie verbunden mit der herkömmlichen Erleuchtung als Am-Ziel-Erleuchtung

 

—————————————————————————————————-

* „Halbzeit der Evolution“ von Ken Wilber, 2. Auflage März 2014, Seiten 339 bis 389. Für die zwei Stränge des Bewusstseins siehe Seite 365; auf die gesamte Esoterik und große Philosophen bezieht sich Ken Wilber in seinem Abschnitt über „Involution und Evolution“ ab Seite 341 sowie auf den Seiten 351 und 360; zur Meditation schreibt er auf den Seiten 366 und 367 und das neue Zeitalter erwartet Ken Wilber auf Seite 371 noch lange nicht.

Ein Gedanke zu „Halbzeit der Evolution: Die zweite Hälfte

  • 21. Juni 2018 um 12:58
    Permalink

    „Halbzeit der Evolution“ von Ken Wilber ‒ Meine E-Mail an den Verlag:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Ihr Buch „Halbzeit der Evolution“ von Ken Wilber als erste ganzheitliche Evolutionstheorie des Bewusstseins ist ausgesprochen gut ‒ bis auf die Schlussfolgerungen für die Zukunft. Diese bauen auf dem Bekannten der Vergangenheit und Gegenwart auf, während der erwartete Evolutionssprung tatsächlich über alles Bisherige hinausgeht. Der evolutionäre Bewusstseinssprung findet jetzt in Berlin mit der Am-Ziel-Erleuchtung statt, integriert alle von Ken Wilber beschriebenen Bewusstseinsstufen und ist ein so völlig neuer vollständiger Bewusstseinszustand, dass Ken Wilber ihn sich für seinen Ausblick in die Zukunft nicht vorstellen konnte.

    Während Ken Wilber aus dem Bekannten heraus Prognosen wagt, handelt es sich in Wirklichkeit um eine völlig neue evolutionäre Bewusstseinsebene. Diese beginnt, wie von den Lichtarbeiterinnen und Lichtarbeitern erwartet, genau jetzt in Berlin. Hier habe ich mich mit anderen Seelen verabredet, das höhere Bewusstseinsniveau des neuen Zeitalters zu verbreiten. Insofern ist meine Website die Basis,
    https://www.am-ziel-erleuchtung.de/gurus/
    sind wir die Ersten, die dieses neue Bewusstsein zurzeit erfahren und bin ich diejenige, die es in der Öffentlichkeit vertritt. Was heute noch neu ist, wird morgen normal sein.

    Ich möchte Sie daher bitten, Ken Wilber darauf aufmerksam zu machen, dass der von ihm erwartete evolutionäre Bewusstseinssprung genau jetzt tatsächlich stattfindet, sodass seine Evolutionstheorie bestätigt wird, er seine Erwartungshaltung des fünften Kapitels aber entsprechend überarbeiten muss.

    Einen englischen Überblick zum vollständigen Bewusstsein der Am-Ziel-Erleuchtung findet er auf Seite 5 der folgenden PDF-Datei:
    http://www.bewusstseinsexpertin.de/new-age-enlightenment-spiritual-master-ayleen.pdf
    Auf meiner deutschen Website zur Am-Ziel-Erleuchtung gehe ich auch auf sein Buch „Halbzeit der Evolution“ als die jetzt stattfindende zweite Hälfte ein.
    https://www.am-ziel-erleuchtung.de/halbzeit-der-evolution/
    Sukzessive werde ich diese Website und meine Bücher zum höheren Bewusstseinsniveau des neuen Zeitalters ins Englische übersetzen, aber das wird noch eine ganze Weile dauern.

    Bitte informieren Sie Ken Wilber darüber, dass er mit seiner Evolutionstheorie Recht hat, der von ihm vorausgesagte Entwicklungssprung aber völlig anders aussieht als er erwartet und dass der Evolutionssprung nicht erst in weiter Zukunft, sondern schon jetzt stattfindet.

    Für Rückfragen, die über meine noch nicht erfolgte Übersetzung hinausgehen, stehe ich ihm gerne zur Verfügung.
    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. rer. pol. Ayleen Scheffler-Hadenfeldt
    Heilpraktikerin für Psychotherapie

Kommentare sind geschlossen.