EMDR für Babys – von Fachleuten übernommen

English/EnglischEnglish / Englisch

EMDR für Babys von Ayleen LyschamayaWelche bessere Empfehlung kann es für meinen Elternratgeber „EMDR für Babys“ geben, als dass der Inhalt von Fachleuten übernommen wird?

Urheberrechtlich ist es allerdings keineswegs in Ordnung, wenn das Inhaltsverzeichnis von „EMDR für Babys“  auf mehreren Websites weitgehend wörtlich für Seminarinhalte kopiert wird. Auch eine weitere Heilpraktiker-für-Psychotherapie-Praxis hat meinen Elternratgeber „EMDR für Babys“ inhaltlich in ihr psychotherapeutisches Angebot für Eltern übernommen. Daher habe ich die Ausbilder/innen angeschrieben (siehe weiter unten), dass sie bitte eine Quellenangabe hinzufügen möchten. Mit Quellenangabe habe ich dann gar nichts dagegen, wenn sie auch weiterhin Eltern mit EMDR für Babys unterstützen. In das höhere Qualitätsniveau des neuen Zeitalters wollten sie aber lieber nicht mit einbezogen werden, sodass sie mein Angebot von ihrer Website entfernt haben und ich auch umgekehrt ihre Websites an dieser Stelle gelöscht habe.

 

 

 

 

Außerdem bietet die EMDR-Akademie für Psychologische Bildung* eine ähnliche Fortbildung mit Inhalten aus dem Elternratgeber „EMDR für Babys“  an.

Grundsätzlich bin ich damit einverstanden, dass diese wertvolle Vorgehensweise auch als Ausbildung für und von Psychotherapeuten/innen für Eltern verbreitet wird. Wenn „EMDR für Babys“ als Fortbildung für Psychotherapeuten/innen angeboten wird, ist es im Interesse des Ganzen. Allerdings erwarte ich, dass auf meinen Elternratgeber als kostengünstige Unterstützung für Eltern hingewiesen wird, denn diese sollen gemeinsam mit ihren Babys von meinem Büchlein profitieren. Daher habe ich die Ausbildungsinstitute folgendermaßen angeschrieben (Stand 6/2020):

„Sehr geehrte/r …,

Sie bieten „EMDR für Babys“-Seminare an, welche auf meinem gleichnamigen Elternratgeber beruhen. Ich erwarte, dass Sie sowohl auf Ihrer Website als auch in Ihren Seminaren auf meine Urheberschaft hinweisen:

EMDR für Babys, Elternschule für dein Baby im 1.Lebensjahr von Ayleen Lyschamaya, Neuauflage 2019, ISBN-13: 9783741207143, https://amzn.to/2N4ADz2

EMDR für Babys ist Teil des höheren Bewusstseinsniveaus des neuen Zeitalters. Ich möchte nicht, dass EMDR für Babys lediglich als eine weitere EMDR-Variante unter vielen angesehen wird, sondern im Gesamtzusammenhang der Seelenankunft auf der Erde.

Mit freundlichen Grüßen
Ayleen Lyschamaya“

Während bei Erscheinen meines Elternratgebers „EMDR für Babys“ noch darüber diskutiert wurde, ob Tappen bei Babys als EMDR bezeichnet werden darf (siehe „EMDR für Babys im Gespräch“), wurde meine taktile Stimulierung inzwischen vom Ausbildungsinstitut emdria übernommen. So gibt emdria meine Vorgehensweise (wohlgemerkt ohne Quellenangabe) auf seiner Website als Empfehlung weiter: „Bei … Kindern im Säuglingsalter wird die bilaterale Stimulation taktil über Tapping, d.h. abwechselndes Tippen auf die Handrücken des Kindes … durchgeführt.“

Bei emdria Deutschland e.V. handelt es sich um den wissenschaftlichen Fachverband für Anwender der psychotherapeutischen Methode Eye Movement Desensitization and Reprocessing (EMDR). Ein solcher darf es sich nun wirklich nicht leisten, Aussagen ohne Angabe der Quelle ins Internet zu stellen. Dementsprechend habe ich ihn angeschrieben:

„Sehr geehrte Damen und Herren,

auf Ihrer Internetseite schreiben Sie „Bei … Kindern im Säuglingsalter wird die bilaterale Stimulation taktil über Tapping, d.h. abwechselndes Tippen auf die Handrücken des Kindes … durchgeführt.“ Bitte zitieren Sie die Original-Quelle:

EMDR für Babys, Elternschule für dein Baby im 1.Lebensjahr von Ayleen Lyschamaya, Neuauflage 2019, ISBN-13: 9783741207143, https://amzn.to/2N4ADz2

Dass EMDR für Babys die Original-Quelle ist, ergibt sich unter anderem daraus, dass bei Erscheinen von EMDR für Babys Tapping als EMDR-Methode für Babys noch nicht anerkannt wurde.

Für einen wissenschaftlichen Fachverband ist eine fehlende Quellenangabe absolut inakzeptabel. Die Verbreitung von EMDR für Babys ist erwünscht, aber in angemessener Form. Das bedeutet mit der Qualität des höheren Bewusstseinsniveaus des neuen Zeitalters, das heißt, unter meinem Namen.

Mit freundlichen Grüßen Ayleen Lyschamaya“

EMDR für Babys von Ayleen Lyschamaya „EMDR für Babys“ ist ein Elternratgeber und richtet sich somit an Eltern ohne psychotherapeutische Vorkenntnisse. Ich habe „EMDR für Babys“ geschrieben, um die Eltern direkt zu unterstützen. Insofern ist im Normalfall, wenn keine individuellen Besonderheiten vorliegen, mein Elternratgeber vollkommen ausreichend, um „EMDR für Babys“ anzuwenden.

Fazit: Mein Elternratgeber „EMDR für Babys“ ist die kostengünstige Basis für die Ausweitung von EMDR auf Babys, welche das Angebot von Entwicklungsförderung bereichert. Ich freue mich darüber, dass „EMDR für Babys“ ganz allmählich immer mehr Seelen ihre Ankunft auf der Erde erleichtern wird. „EMDR für Babys“ ist der Beginn des vollständigen spirituellen Weges zur Am-Ziel-Erleuchtung©. Einen Überblick dazu geben euch meine Bücher „spiritueller Weg“.

zur deutschen Rezension von EMDR für Babys

Weiter zu „EMDR für Babys im Gespräch“ und „Harmonischer Kindergeburtstag„.

Zu dem aktuellen Bewusstseinsniveau der Menschen siehe außerdem Eckhart Tolle, Sri Chinmoy, Gurus und „Halbzeit der Evolution“ von Ken Wilber.

Bitte lest euren Kindern nicht mehr „Hänsel und Gretel“, sondern stattdessen „Gretel und Hänsel“ vor.

 

 

Am-Ziel-ErleuchtungNeues Zeitalter als evolutionärer Bewusstseinssprung: Die geheilte und transzendierte innere Familie(AL) verbunden mit der herkömmlichen Erleuchtung als Am-Ziel-Erleuchtung©

 

———————————————–

* Siehe Andreas Zimmermann, Leiter EMDR-Akademie, Weiterbildungsseminar „Baby EMDR“ (Stand 2015).