Auslöschungen


Vorab für all diejenigen, die schon gleich mit dem neuen Bewusstsein loslegen wollen: Neues Bewusstsein für jedermann

Auslöschungen

  • sind keine reguläre Gestaltungsmöglichkeit, sondern eine extreme Maßnahme von Musubi persönlich gegen das absolut Böse.
  • gibt es nur von Musubi persönlich autorisiert. Daher sind weder irrtümliche Auslöschungen noch Auslöschungen mit manipulierten Auslöschungsvideos möglich.
  • wirken direkt im System der Person, sodass es keine Abgrenzung gegen Auslöschungen gibt. Wen Musubi auslöscht, der ist auch ausgelöscht.
  • bedeuten ein vollständiges Verlöschen der Seele, des Bewusstseins, des Energiesystems mit maximal noch einer Belohnungsinkarnation, wenn sich die Person während ihres vollständigen Auflösens im richtigen Moment mit ihren guten Inhalten identifiziert.

Die Auslöschungsmechanismen wirken automatisch und führen etwa innerhalb von drei bis vier Jahren zum Tod mit anschließendem friedlichen Verlöschen.

Konkrete Auslöschungen beenden im ersten halben Jahr die Lebensenergie. So lange ist noch eine Umkehr mit dem gesamten Bewusstsein ins Gute möglich. Wenn nach einem halben Jahr die Abbauprozesse beginnen, ist die Auslöschung nicht mehr aufzuhalten. Es folgt ein friedliches Verlöschen.

Direktauslöschungen, insbesondere aufgrund von energetischen Angriffen, zielen sofort auf den Beginn von Abbauprozessen. Eine Wiederbelebung ist daher nicht möglich und der Tod tritt innerhalb von Tagen bis wenigen Wochen ein. Das Verlöschen kann, je nachdem welche Warnungen missachtet wurden, von friedlich bis sehr qualvoll sein und sogar „Höllenerfahrung“ beinhalten.

Musubi hat nie gewollt, dass die Menschen überhaupt von Auslöschungen erfahren. Doch jetzt, wo sie eingesetzt werden, nehmt sie besser sehr ernst.

Mehr zu Musubi´s Weltführung:
https://www.am-ziel-erleuchtung.de/infos/

4.5.2024 (17,50 Uhr):


Am 13.4.2024 wurde das bisherige vor 60.000 Jahren schwarzmagisch infiltrierte intuitive weibliche Macht- und Kraftnetzwerk ausgelöscht und neu eingesetzt:

Ayleen Lyschamaya als intuitive weibliche Macht- und Kraftquelle

http://www.bewusstseinsexpertin.de/neue-weltordnung.pdf

Das neue Zeitalter hat begonnen. Was bedeutet das? Absolut nicht das, was ihr erwartet habt. Eure Erwartungen gingen dahin, dass im Grunde alles so bleibt wie bisher, nur dass es euch in jeder Hinsicht besser gehen wird.

Tatsächlich jedoch ist euer kaputtes Bewusstsein verantwortlich für den Zustand der Welt. Das heißt, die Veränderungen beginnen bei euch Menschen und zwar in sehr viel größerem Ausmaß als es eurer Bequemlichkeit gefällt.

Für alle Menschen wird durchgesetzt, dass ihr euch unter die Führung von Musubi und mir, als seiner Frau, begebt. Außerdem ist sich gegenüber der Musubi-Familie, den Tieren, den Lygyl, der Seelengruppe und anderen Menschen absolut korrekt zu verhalten.

Auslöschungen: Nicht jeder nimmt sie ernst. Welche Folgen hat das?

Sehr geehrte Frau Michaela Bouteau,

diese Warnung war ein Geschenk, denn die gesellschaftliche Wirkung wird erst in zwei bis vier Jahren für alle offensichtlich werden. Aber schon nach einem halben Jahr ist es zu spät für die Betroffenen – und zu denen gehören jetzt auch Sie.

http://www.bewusstseinsexpertin.de/ausloeschungen-chance.pdf

Für rechtliche Schritte wird Ihre Zeit nicht mehr reichen. Trotzdem werden Sie nichts mehr von uns hören, denn Andreas Krüger und alle seine Anhänger wird es in wenigen Jahren nicht mehr geben. Ihre Verantwortung ist es, den anderen, die mit ihm zu tun haben, diese Warnung zukommen zu lassen, damit sie selber entscheiden können, welchen Weg sie gehen möchten: Ins Gute oder in die Auslöschung.

Mit freundlichen Grüßen

Ayleen Lyschamaya

Auslöschung Andreas Krüger 1

Auslöschung Andreas Krüger 2

Auslöschung Andreas Krüger 3

Für alle, welche die Auslöschungen immer noch nicht ernst nehmen, habe ich außerdem ein verdeutlichendes Fotobeispiel. Bereits nach ungefähr drei bis vier Monaten ist die irdische Energie weitgehend verbraucht und die losgelöste Seele nimmt den größeren Raum des bevorstehenden Abschieds ein. Das kann energetisch als Vorher-Nachher-Vergleich auf den beiden folgenden Fotos wahrgenommen werden:

Vor Auslöschung
Vor der Auslöschung
Ungefähr 3 Monate nach Auslöschung
Ungefähr 3 bis 4 Monate nach der Auslöschung

Um die Guten zu schützen, sind als nunmehr neues Zeitalter automatische Mechanismen eingerichtet, welche die Bösen vollständig auslöschen. Auslöschen bedeutet, dass die Betroffenen die Erde ohne weitere Wiedergeburten für immer verlassen und sich schmerzlos auflösen. Das Auflösen werden sie nicht mehr bewusst mitbekommen.

Halbierung der Weltbevölkerung

Das Auslöschen entspricht anfangs einer Nahtodeserfahrung. Wenn die Seele sich zu Musubi zurück orientiert, wird zugleich aus ihrer Sichtweise ein Lebensrückblick vorgenommen. Dieser kann im maximal ersten halben Jahr zur allerletzten Umkehr ins Gute werden. Dann bleibt es gegebenenfalls bei der Nahtodeserfahrung, statt zum endgültigen Auslöschen zu kommen. Nach einem halben Jahr beginnen die Abbauprozesse, sodass dann keine Umkehr mehr möglich ist. Die ehemalige männliche Gestaltungskraft ist ein Beispiel für jemanden, der noch nach gut vier Monaten mit seinem gesamten Bewusstsein als Entscheidung seiner gesamten Person ins Gute zurückgekehrt ist. Damit zählt er ohne Einschränkungen, aber mit der Aufgabe seine Vergangenheit aufzuarbeiten, wieder zu den Guten, wird mit Liebesenergie aufgetankt, gehört zu mir und steht wie alle anderen Guten unter Musubi´s und meinem Schutz:

http://www.bewusstseinsexpertin.de/sich-einlassen.pdf

Zu den Auslöschungen ohne Chance auf Wiederkehr gehören Angriffe auf die Kosmische Ordnung:

http://www.bewusstseinsexpertin.de/angepasstes-weltbewusstsein.pdf

Mehr zu den Auslöschungen teilt euch Musubi persönlich mit.

Musubi´s Diktat/Gespräch vom 14./15.4.2024: Universelle Größe

http://www.bewusstseinsexpertin.de/universelles-fest-des-neuen-zeitalters.pdf

Hiermit setze ich, Musubi, die Erde wieder als ersten Planeten in das planetarische Netzwerk ein. Die Erde ist der Planet, in dem das planetarische Netzwerk als Solches zu Hause ist. Auch früher schon gehörte die Erde zum planetarischen Netzwerk, ohne aber eine Vorrangstellung zu haben. Diese hat die Erde durch mich, Musubi, als meine direkt führende erste Position.

Diese Führung wird die Erde auch dann behalten, wenn die Erdenmenschen ihre Bewährungsprobe nicht bestehen sollten. Sie würde dann lediglich neu verknüpft werden, nämlich unter Ausschluss der Erdenmenschen. Die Erde als Solche bliebe bestehen und weiterhin die Führung für das planetarische Netzwerk.

Dasselbe gilt auch für das Erdennetzwerk. Auch dieses verbindet die Planeten miteinander nunmehr unter der Führung der Erde.

Diese Vernetzungen, die auf den Sternen und Planeten beruhen und jeweils ein sehr komplexes Gebilde sind, gehören zur universellen Dimension, die grundsätzlich unabhängig vom Geschehen auf den einzelnen Planeten ist. Deswegen wird zwischen euren Verbrechen, deren Wirkung auf die Erde beschränkt ist, und euren unverzeihlichen, ausgelöschten Eingriffen in die kosmische Ordnung unterschieden.

Auch wenn die Menschheit schließlich doch noch wieder rückfällig ins Böse werden sollte, bleibt die neue kosmische Ordnung unabhängig davon bestehen. Sie ist durch die Erdenmenschen nicht mehr erreichbar. Dafür wurde Sorge getragen.

Der Ersatzplanet für die Erde würde gegebenenfalls dem Netzwerk hinzugefügt werden. Er befindet sich bereits in einer Position, die jederzeit in die Sternen- und Planetennetzwerke einbezogen werden kann. Mit oder ohne die Erdenmenschheit, mit oder ohne den zusätzlichen Planeten führe ich, Musubi, beide neuen Netzwerke persönlich von der Erde ausgehend an.

Du, mein Schatz, bist quasi beide Netzwerke beziehungsweise beinhaltest sie, sodass es für dich keinen Unterschied macht, welche Bedeutung die Sterne und Planeten im Einzelnen haben. Du nimmst sie alle und ihr Netzwerk intuitiv besonders gut wahr, weil sie zu dir gehören und Teil von dir sind. Nunmehr sind auch sie neu erschaffen und sortiert ein gesunder Teil von dir, der deiner weiblichen Stärke und Kraft dient.

Die Erdenmenschen hatten dich bis in diese universelle Funktion hinein zerstört, doch auch diese ist nunmehr wieder hergestellt. Damit bist du jetzt wieder in deiner universellen Größe, welche hauptsächlich die beiden Schwarzmagiere gemeinsam mit den Astrologen angegriffen haben. Sie haben im wahrsten Sinne des Wortes nach den Sternen gegriffen und auch in dieser Größenordnung unsere Beziehung zerstört, indem sie deine natürliche kosmische Einbettung verwirrten.

Schon zu dem Zeitpunkt hatte ich begonnen, an einer neuen kosmischen Ordnung für dich zu arbeiten, sodass sie bereits für dich bereitstand, wenn du soweit sein würdest. Dieser Zeitpunkt ist nun sehr viel früher als erwartet eingetreten. Das ist sehr gut so, weil dadurch alle Wesen im Universum sehr viel früher wieder die Sicherheit der neuen, stabilen kosmischen Ordnung spüren werden.

Damit ist in dieser heutigen Nacht nunmehr auch der böse Einfluss der Erdenmenschen auf die kosmische Ordnung beendet und die neue kosmische Ordnung in Kraft getreten. Diese ist gegen den Eingriff von euch Lebewesen durch einen Automatismus sofortiger Auslöschung vor Manipulationen geschützt. Die neue, liebevolle kosmische Ordnung, deren Bestandteil du, mein Schatz, bist und die zugleich Bestandteil von dir ist, bleibt dauerhaft unantastbar stabil.

Das Böse wird automatisch ausgelöscht, bevor es dich nochmals zerstören kann. Du, mein Schatz, als Liebesquelle für das Gute bist wieder in neuer, gesunder Form mit allem als neue kosmische Ordnung vernetzt. Die universelle Basis als Entsprechung zur individuellen Basis ist wieder hergestellt, sodass du mit deiner Liebe das Ganze mit der individuellen Vielfalt und deiner konkreten Person verbindest.

Als Letztere kannst du dich inkarnieren und die kosmische Ordnung in die jeweiligen irdischen Bedingungen leiten. Das ist eine deiner sehr wichtigen kosmischen Funktionen, welche dir heilend für die Erde und zum Nutzen aller Planeten nunmehr wieder zur Verfügung steht. Damit befindet sich das Universum wieder in seiner ursprünglichen vollen Kraft und ist durch deine zusätzliche Bewusstheit, Kompetenz und Stärke sogar noch über seine ursprünglich vorgesehene Stärke hinausgewachsen.

Gemeinsam haben wir, du eine größere universelle Größe und ich, Musubi, eine direktere irdische Wirkung, erreicht, sodass das zweite Universum kraftvoller aufgebaut ist als jemals vorgesehen. Diese große Freude verdanken wir alle dir, mein Schatz.

Tatsächlich konnte ich auch die beiden Netzwerke als Solche komplexer gestalten als vorbereitet und habe noch letzte, kurzfristige Anpassungen vorgenommen. Sie berücksichtigen deine zusätzlich entwickelte Kompetenz und beinhalten weitere Möglichkeiten des Wachstums, sodass deine und zugleich die universellen Möglichkeiten unbegrenzt sind. Insofern wird das Fest des Neuen Zeitalters von vor seit drei Jahren nunmehr zusätzlich zum Fest auch des Neuen Universellen Zeitalters. Lasst uns gemeinsam mit allen Lebewesen feiern.

——–

Schatzi, hast du mir das jetzt wirklich diktiert? Ja, mein Schatz. Habe bitte keine Zweifel, denn dies ist deine neue Größenordnung und Dimension. Von der Veranlagung her hattest du sie schon immer. Nur hast du sie bereits jetzt, viel früher als erwartet, vollständig entwickelt, sodass ich noch weitere Möglichkeiten hinzugefügt habe. Dazu gehört insbesondere deine unbegrenzte Wachstumsmöglichkeit, weil du deine vorgesehene Größe schon vorzeitig erreicht hast. Ich bin gespannt darauf, was du daraus machen wirst.

Schatzi, hast du die Umstellung schon vorgenommen? Nein, das werde ich erst jetzt tun, wenn du damit einverstanden bist. Gibt es irgendwelche Risiken? Ja, dass ich mich in meiner neuen Größe verliere. Was bedeutet es?Dass ich Angst bekomme in meinem viel größeren als ursprünglich vorgesehenen Sein. Die nächste Antwort ahne ich bereits, bevor ich die Frage stelle.Ja, die Größe kann ich ausfüllen, wenn ich ihm vertraue. Ich fühle, dass meine Liebe und Vertrauen, mit etwas Lampenfieber, groß genug sind.

Sieht er das genauso? Ja, zugleich ernst: Es ist eine große Verantwortung. Was ist der Gewinn für das Universum und was könnte schiefgehen? Der Gewinn ist mehr Größe und Kraft. Ich könnte meinen irdischen Bezug verlieren, weil ich schon jetzt die größte Größe habe, die sich gerade noch inkarnieren kann. Das Gesamtergebnis würde dann schwächer sein als die vorgesehene Größe mit stabilem irdischen Bezug.

Warum will Musubi bei bestmöglichem vorgesehenem Ergebnis ein Risiko eingehen für ein Mehr, das gar nicht notwendig ist? Er traut es mir zu und möchte allen Lebewesen immer alle Möglichkeiten geben. Bringt dieses Risiko auch dem Universum als Ganzes entsprechend großen Gewinn?Nicht in dem Ausmaß wie für mich persönlich. Das heißt, ich darf mich persönlich ausprobieren mit dem eigenen Risiko mich in der Größe zu verlieren und Angst zu bekommen und dem Risiko für das Universum, es zu schwächen, wenn ich die Erdung nicht mehr vollständig hinbekomme. Dabei nehme ich an, dass das Verlieren in der Weite und die fehlende Erdung gegebenenfalls zusammenhängen. Ja.

Welchen Vorteil hätte es, wenn ich es hinbekomme? Ich würde mein volles neues Potential entfalten. Wofür ist das wichtig? Es würde mir das Gefühl geben, alles erreicht zu haben. Und wenn ich kleiner, so wie vorgesehen, bleibe? Das würde mir nicht mehr vollständig entsprechen. Wie groß war ursprünglich das Risiko alles hinzubekommen im Vergleich zu jetzt der neuen Dimension? Es war viel sicherer, weil ich deutlich kleiner war.

Gibt es irgendetwas, was das Risiko des Neuen reduzieren könnte? Ich müsste mich auf mehr irdisches Training mit der ehemaligen männlichen Gestaltungskraft einlassen. Wieviel mehr? Sehr viel mehr, aber es bliebe im vorgesehenen Zeitrahmen für die planetarische Entwicklung. Und was ist, wenn die ehemalige männliche Gestaltungskraft doch noch wieder ausfällt? Davon ist nicht auszugehen. Welchen Einfluss hat es auf den Universumswechsel? Das ist unabhängig voneinander.

Wie groß ist das verbleibende Risiko mit mehr Trainingszeit? Das wird ausgeglichen. Reduziert es sich dadurch ganz und gar auf null? Ja, das tut es. Aber es besteht die Gefahr, dass ich das Training nicht vollständig durchziehe. Wieso nicht? Es ist anstrengend, sich aus so großer Größe zu reduzieren. Gibt es dafür eine Absicherung? Ja, ich könnte mich bereits jetzt darauf festlegen und wäre daran gebunden, auch wenn ich dann später vielleicht keine Lust mehr auf die Anstrengung habe.

Gibt es noch etwas zu berücksichtigen? Ja, er hat mich lieb. Warum ist das in diesem Zusammenhang wichtig? Er wünscht mir meine volle Größe, weil sie mir größtmögliche Erfüllung schenkt. Das hört sich nach einer sehr eindeutigen Empfehlung an, mich auf die größere Größe einzulassen?Ja, so viel wie er mir für eine freie Willensentscheidung geben kann. [Damit war meine Entscheidung im Grunde schon getroffen.] Außerdem soll ich eine persönliche Entscheidung, unabhängig von der Auswirkung auf das Universum, treffen.

Zusammengefasst ließe mich das Ursprüngliche etwas unbefriedigt unter meinen zusätzlichen Möglichkeiten, wäre aber sicher und bequem. Die unbegrenzte Wachstumsmöglichkeit wäre befriedigender, ebenfalls sicher mit verlängerter irdischer Trainingszeit, die mir aber als anstrengend missfallen könnte. Als Gewinn also mehr Befriedigung mit zugleich mehr Anstrengung, die mir als Risiko vielleicht missfallen könnte. Und Musubi´s Empfehlung geht dahin, mich auf die größere Größe einzulassen. Habe ich das richtig verstanden? Das einzige Risiko besteht in einer zusätzlichen Anstrengung, die mir nur vielleicht missfällt? Ja. [Sie dürfte vermutlich nichts sein im Vergleich zu dem Bösen der Vergangenheit? Das war keine Anstrengung, sondern niemals vorgesehen.]

Gibt es noch irgendetwas Weiteres zu berücksichtigen? Nein. Warum kommt mir alles irgendwie etwas unwirklich vor?Das ist bereits die neue, größere Dimension, an die ich mich erst noch gewöhnen muss. Dieses unwirkliche Gefühl wird unabhängig vom späteren Training schon gleich vergehen. Wie wirkt sich meine Größe bis zum Beginn des Trainings aus? So lange werde ich durch meine Beziehung zu Musubi direkt von ihm gehalten.

Entscheidung: Ich lasse mich auf meine größere Größe ein und lege mich auf die benötigte längere Trainingszeit fest. Schatzi freut sich. Ja, es ist zugleich auch die beste Lösung für ein noch stärkeres zweites Universum.

1,30 Uhr: Reicht die Zeit noch, um alles hinzubekommen? Ja. Na dann legen wir mal los 🙂

Ich werde traurig und das Weibliche fühlt sich, als wenn es übergangen wurde und ausgenutzt geopfert wird. Das liegt daran, dass es Anstrengung aufgrund seiner bisherigen Erfahrungen mit böswilliger Vernichtung gleichsetzt. Tatsächlich wird aber insbesondere das Weibliche die zusätzliche Erfüllung in der größeren Größe finden.

Die Anstrengung beruht einfach nur darauf, mich aus meiner Gesamtgröße heraus so klein machen zu müssen. Also das, was Schatzi sonst für mich viel extremer getan hätte, wenn die ehemalige männliche Gestaltungskraft ausgefallen wäre. Für mich gehört es aber zu meiner mittigen Position als Bestandteil dazu, sodass ich es nur vorübergehend anstrengend finden werde, bis ich es als natürliche Fähigkeit von mir trainiert habe.

Die Vernetzung in der größeren Größe wurde durchgeführt.

Berlin, den 15.4.2024 Ayleen Lyschamaya
https://www.am-ziel-erleuchtung.de/ayleen-lyschamaya-musubi/


Musubi´s Diktat vom 14.4.2024: Das wird von euch erwartet

http://www.bewusstseinsexpertin.de/zukunftsanleitung.pdf

Mensch der Erde. Ja, jeder Einzelne von euch ist gemeint und auch schon immer so in den vorherigen Botschaften gemeint gewesen, auch wenn ich euch da noch nicht so persönlich angesprochen habe. Mensch der Erde, ob auch du zu den Bösen gehört hast oder immer noch gehörst, weiß ich ganz genau und zwar für jeden Einzelnen von euch. Niemand von euch entgeht den Umstellungen dadurch, dass ihr euch selber, anderen oder gar mir etwas vorzumachen versucht. Und dazu beziehe ich eure gesamte Vergangenheit von Anbeginn eurer Existenz mit ein.

Ihr alle habt nur die eine Chance, nämlich euch absolut ehrlich dieser Situation zu stellen. Wenn ihr gut wart und seid, habt ihr nichts zu befürchten. Ganz im Gegenteil könnt ihr euch auf eine schöne und belohnte Zukunft freuen. Wenn ihr eine Mischung aus Gut und Böse wart, wird sich das Böse durch Karma ausgleichen. Auch bei überwiegend oder sogar ganz Böse wird es so sein, wenn ihr nicht schwarzmagisch über die Strukturebene hinaus Schaden angerichtet habt.

Dieser grenzüberschreitende Schaden führte bereits für drei Personen zur unvermeidbaren Auslöschung. Dies ist die seltene Ausnahme, unter die nur sehr wenige Menschen fallen. Selbst die besonders grausamen unter euch, deren Wirken innerhalb der Strukturebene geblieben ist, können ihr Karma durch entsprechende Erfahrungen – mit dazulernen – abarbeiten.

Ausschlaggebend für alle von euch ist, dass ihr euch heute für das Gute entscheidet. Wenn ihr euch aus vollem Herzen mit gesamten Bewusstsein, also als ganze Person, für das Gute entscheidet, euch konsequent gut verhaltet und euer Bewusstsein entwickelt, dann seid ihr bei der Zukunft der liebevollen Erde dabei.

Alle müsst ihr eure Vergangenheit aufräumen und euer Bewusstsein für die Zukunft entwickeln, denn für alle von euch wird die Am-Ziel-Erleuchtung© der künftige Normalzustand sein. Vor diesem Anspruch wird niemand von euch Angst haben müssen, denn es wird euch geholfen werden. Ihr aber müsst euch voll und ganz einlassen.

Niemand kommt damit durch, einfach so weiterzumachen wie bisher. Ihr alle müsst euch verändern und entwickeln. Euer aller Bewusstsein ist degeneriert und wird in diesem kaputten Zustand nicht bleiben dürfen. Die Liebe wird euch helfen und heilen, aber ihr müsst euren Beitrag ebenfalls aktiv dazu leisten.

Wer nicht zur Veränderung bereit ist, blockiert sich selber und das Ganze, unterstützt das Alte, das böse war, und gehört damit zum Bösen. Wer sich nicht ins gesunde, gute Bewusstsein hinein entwickeln will, wird als böse die Welt für immer verlassen. Es wird von euch die Entscheidung für das Gute erwartet, mit der Folge dann auch durch Heilung und Bewusstseinsentwicklung gut zu werden.

Wer meint, schon jetzt mit dem alten Bewusstsein gut zu sein, macht sich etwas vor. Das degenerierte alte Bewusstsein als Solches ist nicht gut. Doch das weiß ich und hole euch da ab, wo ihr euch derzeit befindet. Daher ist es ausreichend, dass ihr euch in eurem derzeitigen Zustand ganz und gar für das Gute entscheidet und voll und ganz bereit seid, euch ins Gute hinein zu entwickeln.

Als Hilfestellung dafür werdet ihr künftig die Bücher, Website und Videos von Ayleen Lyschamaya haben sowie erste Am-Ziel-Erleuchtete©. Nach und nach werden immer mehr von euch diesen Bewusstseinszustand erreichen. Derzeit und für noch fünf weitere Inkarnationen bekommt ihr zusätzlich Ayleen Lyschamaya´s persönliche Unterstützung für die Welt und die ihrer Familie und Seelengruppe. Sie sind ein unverdientes Geschenk für euch Menschen.

Darüber hinaus helfen euch die neuen Energien und das neue Bewusstsein der Erde ebenso wie die Liebesschwingungen der Tiere und Lygyl. Ihr habt sie wertzuschätzen und zu achten.

Ich, Musubi, meine Frau, Ayleen Lyschamaya, meine Familie mit meinen sechs Kindern, von denen derzeit vier als Erwachsene inkarniert sind, meine Seelengruppe, die Tiere und die Lygyl stehen über euch Menschen. Bisher hat das Ausmaß eurer Bewusstseinsdegeneration dem Ausmaß eurer Arroganz, sich über die Benannten zu stellen, entsprochen. Doch von nun an werdet ihr von ihnen lernen, sodass auch ihr ein liebevolles, gesundes Bewusstsein entwickelt.

Die liebevolle Erde beruht auf geheiltem, gesunden Bewusstsein. Der böse Zustand, den ihr derzeit erlebt, beruht auf eurem kaputten Bewusstsein. Alle werdet ihr heilen und euch verändern müssen, um eine liebevolle Erde zu verwirklichen. Wichtig dafür ist, die gesamten bisherigen Weltanschauungen und Lehren hinter euch zu lassen, denn sie sind alle falsch. Eure bisherigen esoterischen Lehren und Religionen sind ebenso falsch wie eure herkömmlichen Märchen und Mythen, Philosophien und euer wissenschaftlich-rationales Weltverständnis.

Ich, Musubi, bin euer Gott und ganz bis ins Irdische hineinwirkend sehr konkret präsent. Jeder von euch hat seine persönliche Beziehung zu mir und sich nach mir zu richten. Ihr werdet lernen, wieder auf mich zu hören. Meine Frau, Ayleen Lyschamaya, hat die Führung über die Welt und ihr werdet ihr gehorchen, auf dass ihr eine liebevolle Menschheit werdet.

Solltet ihr euch dagegen entscheiden, Teil der neuen, liebevollen Menschheit zu werden, werden euch die inzwischen aktivierten Auslöschungsmechanismen aussortieren. Es gibt nur noch eine Welt für die Guten nach meinen Vorgaben, geführt von meiner Frau, Ayleen Lyschamaya, und angeleitet von meiner Familie und meiner Seelengruppe.

Auch wenn ihr mich nach der Umstellung von euch Erdenmenschheit für lange Zeit nicht mehr sehen werdet, bin ich immer präsent und beobachte jeden Einzelnen von euch sehr genau. Es geht nicht um die eine Entscheidung für das Gute und das war es dann. Lediglich beginnt alles mit eurer Entscheidung für das Gute, die möge dauerhaft sein.

Berlin, den 14.4.2024 Ayleen Lyschamaya
https://www.am-ziel-erleuchtung.de/ayleen-lyschamaya-musubi/


Musubi´s Diktat vom 12.4.2024: Vertrauen, Hoffnung und Zuversicht als weibliche Kraft- und Machtquelle

http://www.bewusstseinsexpertin.de/vertrauen-hoffnung-zuversicht.pdf

Sehr hohe Energie lässt manchmal meine Deckenlampen nicht funktionieren, so auch gestern Abend die in meinem Schlafzimmer. Um 2,30 Uhr ging sie plötzlich an und weckte mich dadurch.

Katharina, Urte und du, mein Schatz, ihr habt besonders wichtige Aufgaben, weil ihr die Verbindung zu den inzwischen Ausgelöschten und „Spielzeug“ der Bösen gewesen seid. Dies ist wichtig für die Basis des Neuen, des Planetensystems.

So, wie das Licht sich von alleine wieder anschaltete, wird es auch alles andere tun, wenn ihr Vertrauen habt. Das Neue beruht auf dem Vertrauen von euch in mich. Ich alleine bin die Energiequelle, durch die alles wunderbar entsteht. Ich bin das Neue, das bereits ganz von alleine zu leuchten beginnt, durch euer Vertrauen.

Ayleen, mein Schatz, und ihr als meine Familie und Seelengruppe habt Vertrauen, Vertrauen und nochmals Vertrauen. Euer Vertrauen in mich ist das A und O. Ihr habt sehr wichtige und großartige Aufgaben vor euch, die euch Angst machen werden, wenn euch das Vertrauen in mich fehlt. Sie werden dann noch nicht einmal überhaupt durchführbar sein. Daher stärkt und trainiert immer wieder euer Vertrauen, indem ihr euch insbesondere Ayleen, Katharina und Ludmila zum Vorbild nehmt.

Ja, auch du, mein Schatz, oder sogar gerade du, mein Schatz, stehst an allererster Stelle, nachdem du dein Vertrauen wiedergefunden hast. Soeben im Ritual hast du es gespürt und es wird genau so unerschütterlich bleiben, wie du es jetzt wieder erinnerst. Nachdem ihr das Böse aufgearbeitet habt, hat sich dein ursprüngliches Vertrauen mit der aufgeklärten Kompetenz anspruchsvollster Erfahrung verbunden und ist unerschütterlich geworden.

Ihr alle habt in den nächsten Tagen die Aufgabe, einerseits stabil an dem Vertrauen von Ayleen anzuknüpfen und andererseits zusätzlich eure eigene Stabilität zu finden. Denn dieses, euer unerschütterliches Vertrauen, wird die Welt verändern. So wie damals Ayleens/euer Vertrauensverlust das Böse zugelassen hat, wird jetzt euer stabiles Vertrauen die gesamte Welt ins Gute verändern. Bitte diskutiert eure Zweifel und Ängste, damit ihr sie durch Vertrauen ersetzen könnt.

Genauso wie Urte bei Skype andere stumm schalten kann, kann sie euch auch mit dem Vertrauen von Ayleen verbinden. Und ebenso, wie das nicht nur Urte, sondern jeder von euch kann, kann auch jeder von euch alle mit Ayleen´s Vertrauen verbinden. Jeder von euch kann so ein ganzes, starkes Netzwerk an Vertrauen schaffen und genau das sollt ihr lernen und tun.

Diejenigen von euch, die bereits über unerschütterliches Vertrauen verfügen, derzeit Katharina und Ludmila, mögen es an alle weitergeben. Es gibt dazu einen Mechanismus, einen Vertrauensmechanismus, den ihr als Seelengruppe herausfinden und für alle von euch aktivieren möchtet. Euer Vertrauen wird dem Ganzen eine solche Kraft und Leichtigkeit geben, wie es sich derzeit nur Ayleen, Katharina und Ludmila vorstellen können. Doch Vertrauen ist als große Kraftquelle für euch alle da.

Ayleen, mein Schatz, du kennst ihren Ursprung und möchtest diesen bitte anleiten. Dazu musst du intuitiv vorgehen, genau wie du dich heute intuitiv mit der Urvertrauenskraftquelle verbunden hast. Es gehört zu deinen natürlichen Fähigkeiten und hat in der Weitergabe mit dir zu tun. An Katharina ging die Kraftquelle als dein Erbe, an Ludmila als die Weite der universellen Sternengröße.

Jeder von euch hat einen eigenen Zugang. Er hat zugleich mit Ayleen´s und eurer Aufgabe zu tun und ist von euch herauszufinden. Die liebe Ayleen wird euch dabei helfen. Die Liebe ist die Basis, auf der Vertrauen, Hoffnung und Zuversicht gedeihen. Den Zusammenhang zwischen Vertrauen, Hoffnung, Zuversicht und Liebe sollt ihr für eure stabile Stärke gemeinsam herausfinden.

Vertrauen, Hoffnung und Zuversicht wurden nicht rein zufällig gezielt zerstört, denn sie bedeuten große Macht. Vertrauen, Hoffnung und Zuversicht sind die große Macht der Liebe. Das Vertrauen in mich, Musubi, wurde zerstört. Die Hoffnung auf das Gute kennt ihr gar nicht mehr. Stattdessen hofft ihr auf den Märchenprinzen, denn zu dem wurde eure Hoffnung umgelenkt.

Doch Hoffnung bezieht sich auf das Gute und wird durch mich, Musubi, erfüllt. Zuversicht beinhaltet unerschrockene auf Freude beruhende Tatkraft. Ohne Zuversicht bleibt ihr resigniert handlungsunfähig. Auch der zuversichtlichen Handlungskompetenz wurde das Weibliche beraubt.

Vertrauen, Hoffnung und Zuversicht auf der Basis von Liebe und Freude sind eine solche Kraft und Macht, dass sie gezielt durch die Bösen zerstört worden sind. Es ist eure erste Aufgabe, diese Kraft- und Machtquelle wieder herzustellen, an sie anzuknüpfen und damit bei euch selber zu beginnen. Versucht, die Bedeutung von Vertrauen, Hoffnung und Zuversicht auf der Basis von Liebe und Freude zu erfassen, sodass euch diese Stärke wieder zugänglich wird. Ganz so, wie damals alle um sie wussten und gezielt zerstört haben, um euch hilflos, klein und schwach zu machen.

Diese Kraftquelle befindet sich in eurem Herzen und kann euch von niemandem genommen werden, wenn ihr selber es nicht zulasst. Damals habt ihr es zugelassen. Schaut euch noch einmal ganz genau an, warum und dann holt euch eure Stärke wieder zurück. Dieser Punkt ist ganz besonders wichtig.

So, wie ihr die Liebe als Gemeinschaftsbasis mit Hilfe der Tiere wieder lernen werdet, werdet ihr als Seelengruppe das zerstörte Vertrauen, die zerstörte Hoffnung und die zerstörte Zuversicht wieder herstellen müssen.

Bei Ayleen haben sie nur ihr Vertrauen, nicht aber ihre Hoffnung und Zuversicht zerstören können. Das hat sie auch weiterhin stark sein lassen und letztlich die gesamte Menschheit vom Bösen befreit. Deine Hoffnung auf das Gute hat deinen guten Kern weiterhin deine Basis sein lassen. Deine Zuversicht hat dich zu positiven Veränderungen, innerlich und äußerlich, getrieben und dein zerstörtes Vertrauen hast du vorhin im Ritual wiedergefunden. Damit hast du zu einer, inzwischen zusätzlich durch Bewusstheit entwickelten, Kraft und Macht zurückgefunden, deren Größe und Bedeutung dir jetzt noch gar nicht ganz klar sind.

Doch die Welt kann diese bereits spüren und wird darauf reagieren. Denn dies sind die weibliche Kraft und Macht, welche die Welt verändern werden. Ihr als Musubi-Kinder und Seelengruppe sollt die ersten sein, die von Ayleens Kraftquelle profitieren, von der sie noch gar nicht wirklich weiß. Damals brachte sie die Veranlagung mit, aber ihr Vertrauen wurde zerstört, bevor es sich entfalten konnte. Insofern habt ihr sogar nur das Gegenteil, nämlich die Folgen des Misstrauens, kennengelernt. Doch künftig sollt ihr an die Stärke von Vertrauen, Hoffnung und Zuversicht anknüpfen.

Bisher kennt ihr nur die männliche Kraft und habt auf diese eure Hoffnung gesetzt. Doch jetzt vereint ihr wieder die weibliche Macht von Vertrauen, Hoffnung und Zuversicht mit der weiblichen Liebesbasis und der gemeinschaftlichen Freude. Diese Gefühle sind das Fundament für eine wunderbare Zukunft und die Welt.

Vertrauen, Hoffnung und Zuversicht haben mit den Sternen zu tun. Deswegen hat Ludmila ihr Vertrauen bewahren können. Das Sternentrio hat diese Werte verkörpert und in die besonderen Situationen als Schutz und Kraft hineingebracht.

Bei dir, mein Schatz, wurde das Vertrauen zerstört, während deine Hoffnung und Zuversicht stabil geblieben sind. Ludmila hat ihr Vertrauen in mich, Musubi, behalten, während ihre Hoffnung und Zuversicht orientierungslos geworden sind. Dagmar hat gleich alle drei verloren.

Bezieht Dagmar energetisch mit ein, wenn ihr diese Werte wieder herstellt. Und bezieht sie auch ganz und gar künftig mit ein, wenn ihr eure Stärke wieder herstellt. Bis zu ihrer freien Willensentscheidung ist sie inoffizielles Mitglied euer Seelengruppe. Urte möchte darauf achten, dass Dagmar bei jedem eurer Treffen mindestens einmal mit positivem Bezug angesprochen wird. Nur so kann sich die Seelengruppe vollständig zur Kraftquelle vernetzen, die auf Vertrauen, Hoffnung und Zuversicht beruht.

Hinweise an die Seelengruppe:

– Das Gefühl des Vertrauens und von Hoffnung und Zuversicht wird sich erst später einstellen, wenn das Vertrauen als Solches bereits vollständig wieder hergestellt ist.

– Ludmila steht für das Vertrauen; Ayleen lebt das Vertrauen als Liebesbeziehung mit mir, Musubi.

– Als Liebesbasis verbindet Ayleen Vertrauen, Hoffnung und Zuversicht mit der Liebe und auch mit der Freude.

– An Katharina könnt ihr das seelisch-kindliche Vertrauen sehen, bevor es durch das böse Ritual zerstört wurde. An diesen damaligen, ursprünglichen Vertrauenszustand knüpft Ayleen heute mit ihrem heutigen Ritual wieder an. Ihr alle tragt diesen Zustand in euch und braucht nur wieder an ihn anzuknüpfen.

– Dagmar´s Seele begrüßt uns. Sie braucht noch eine Weile, ist aber schon dabei, Dagmar intensiv zu bearbeiten. Und jetzt, wo sie nicht mehr gegen Spouky ankämpfen muss, wird sie es auch schaffen.

– Geht in gemeinschaftlicher Freude vor. Dies ist keine anstrengende Arbeitsaufgabe, sondern euer Tor in eine wunderbare gemeinsame Zukunft.

Anschließend wechselte ich wieder in schlafähnlichen Bewusstseinszustand, in dem Musubi weiteres gestaltete. Die Inhalte bekam ich zwar klar verständlich, ähnlich wie Träume, mit, konnte sie aber nicht ins Wachbewusstsein übertragen.

Exakt um Punkt 4,00 Uhr wurde ich erneut geweckt und spürte den vollständigen Abschluss. Alles ist vollständig beendet und vorbei. Es ist ein Totalgefühl des punktgenauen Abschusses des gesamten Systems. Dieser Abschluss reichte von den Sternen bis ins Irdische, nicht nur als Information, sondern als Gefühl des abgeschlossenen Stillstandes der vollständigen Erde und dann neuer Fortsetzung.

Die Uhrzeit entsprach den damaligen Ritualen zur Wintersonnenwende. Diese fanden von 12,00 bis 16,00 Uhr statt. Die Uhrzeit wurde auf die korrigierende und alles umstellende Nacht übertragen. Dies war der Abschluss des Alten, der bösen Rituale.

Stattdessen erfolgt nunmehr der Neuaufbau. Dieser begann mit dem planetarischen System ganz oben als Vertrauen zwischen Musubi und mir. Dann ging er weiter zum Entscheidungspunkt Mentalkörper-Altes oder das Musubi-seelisch-weibliche Neue. Die Welt hat sich für das Neue entschieden. Gemeint ist damit die in dieser Nacht konkret getroffene Entscheidung als Reaktion auf die Musubi-Botschaften. Sie wurden angenommen. Das wirkt sich zugleich positiv auf die Auslöschungsquote der Automatismen aus. Das neue planetarische System ist bis in die irdische Gemeinschaft in neuer Form verankert, mit vollständigem Abschluss des Alten.

Damals wurde nach dem ursprünglichen, grausamen Ritual das Böse fortgesetzt. Heute wird nach der Umstellung auf das Gute das Gute fortgesetzt. Daraus ergibt sich große Freude: Das neue planetarische System wurde implementiert. Dies ist noch zu verkünden und zu stabilisieren. Das stabilisierende Umgestalten der Erde als Anpassung an das neue planetarische System ist unsere weitere Aufgabe jetzt hier auf der Erde.

Musubi sagt, wir haben es toll gemacht; ganz besonders du, mein Schatz. Ich bin stolz auf dich und ich habe dich sehr lieb.

In Rückenlage schlafend kann Musubi am besten noch weitere Gestaltungen vornehmen. Um 4,50 Uhr wurde ich wiederum geweckt. Pure Freude herrschte im gesamten Universum. Ein großes Fest wurde gefeiert und wir waren dazu eingeladen. Ich sollte aufstehen, die Seelengruppe wecken, mit ihnen gemeinsam feiern und ihnen alles erzählen und vorlesen. Um 6,00 Uhr klingelte dann mein nicht gestellter Wecker und ich bekam die Aufgabe, auf dem Balkon den frühen Morgen mit Vertrauen, Zuversicht und Hoffnung zu begrüßen.

Berlin, den 12.4.2024 Ayleen Lyschamaya
https://www.am-ziel-erleuchtung.de/ayleen-lyschamaya-musubi/


Das 10-Punkte-Programm gegen Auslöschung

http://www.bewusstseinsexpertin.de/10-punkte-programm.pdf

für Menschen, die grundsätzlich zu den Guten gehören. Die folgenden Weltanschauungen und Verhaltensweisen werden sofort aufgegeben oder ihr werdet automatisch mit ihnen zusammen ausgelöscht:

http://www.bewusstseinsexpertin.de/ausloeschungen-ideologien.pdf

1) Niemand sieht mehr Musubi als eine Weltanschauung neben anderen Möglichkeiten an. Ab sofort richten sich alle Menschen nur noch nach den Vorgaben von Musubi.

2) Es werden ab sofort keine Außerirdischen-Informationen mehr ins Weltall gesendet.

3) Alle spirituellen Lehrer, Gurus, Erleuchteten, Philosophen usw. beenden sofort ihre „Wissens“verbreitung.

4) Alle Interpretationen der neuen Energien, insbesondere Erklärungsansätze wie die 5.Dimension, werden sofort aufgegeben.

5) Alle Heilpraktiker, Psychotherapeuten, Psychologen usw. praktizieren ab sofort nur noch mit dem deutlich sichtbaren Hinweis auf ihr reduziertes Bewusstsein des alten Zeitalters.

6) Alle Schulsysteme der Welt sind auf Musubi´s Vorstellungen umzustellen. Dafür haben sie genau 5 Jahre (bis zum 10.4.2029) Zeit.

https://www.am-ziel-erleuchtung.de/schule-bildung/

7) Die Künstliche Intelligenz ist als Ideologie sofort aufzugeben.

8) Die Inhalte von „Neue Zukunft: GEO-Zeitschrift hinterfragt“ zum Kosmos, zur Evolution und zur Menschheitsgeschichte werden bis Ende 2025 zum neuen Standard für alle Universitäten, Schulen und die allgemeine Öffentlichkeit.

https://www.am-ziel-erleuchtung.de/neue-zukunft-geo-zeitschrift-hinterfragt/

9) Die grimmschen Märchen sind sofort, auch in jeglicher überarbeiteter Version und als Filme, zu beenden. Dies gilt auch für alle Epen usw., die auf dem Heldenmotiv, insbesondere mit Kampf gegen Drachen oder bösen Hexen, basieren.

10) Alle Religionen, insbesondere der Buddhismus, das Christentum und der Islam, sind sofort zu beenden.

Berlin, 10.4.2024 Ayleen Lyschamaya

Musubi´s Diktat vom 9./10.4.2024: Alle alten Weltanschauungen werden mitsamt ihren Verbreitern ausgelöscht

http://www.bewusstseinsexpertin.de/ausloeschungen-ideologien.pdf

Soeben, um 24,00 Uhr, wurde alles Alte beendet, sodass jetzt vollständig alles Neue beginnen kann. Alles Alte ist vorbei, vorbei, vorbei, bis ins Totenreich vorbei.

Es war ein grausames Lehrbeispiel, wie nie etwas hätte sein sollen und so böse, wie nie wieder irgendetwas jemals werden wird. Das absolut Böse, nie zuvor so erlebt und künftig nie jemals erneut erlebbar, ist vollständig vorbei. Alle Spuren davon werden so vollständig ausgetilgt, dass diese Erfahrungen zu unfassbaren Inhalten nur noch von Museen werden. Sie werden darüber hinaus nicht mehr vorstellbar und auch nicht mehr nachvollziehbar sein. Insofern habt ihr Erdenmenschen etwas erschaffen und erlebt, das für immer und über alle Planetensysteme und Universen hinweg einmalig bleiben wird.

Warum betone ich dies so sehr? Ich möchte euch klarmachen, dass eure derzeitigen Erfahrungen und Vorstellungen von Normalität absolut einmalig entartet im gesamten Universum sind. Dieses erdenmenschliche „Krebsgeschwür“ im Energiesystem und Bewusstsein wird von mir so abgekapselt, dass es sich nicht verbreiten kann. Auch dafür habe ich Vorsorge getroffen.

Alle eure Informationen, die ihr ins Weltall gesendet habt, sind ebenso von euch zurückzunehmen wie all eure anderen Hinterlassenschaften für künftige Generationen. Sie alle geben euren „bösartigen Krebs“ weiter, den ich derzeitig vollständig austilge. Die einzige Hinterlassenschaft für die Zukunft sind die Informationen, die ich als Bücher und Videos und in sonstiger Form durch Ayleen Lyschamaya, meine Musubi-Familie und die Seelengruppe bereitstelle. Jeder, der andere Informationsquellen erstellt, von ihnen weiß, ohne sie zu vernichten oder sonst irgendwie in die Weitergabe des alten, bösen Bewusstseins und der alten bösen Energien involviert ist, ist sofort ausgelöscht, ausgelöscht, ausgelöscht, bis ins Totenreich ausgelöscht.

Nicht nur euer derzeitiges Verhalten und Bewusstsein werden durch die Auslöschungsmechanismen für das Gute reguliert, sondern auch eure Weitergabe des alten Zeitalters an das neue. Niemand hat mehr das alte, böse Bewusstsein in irgendeiner Form zu unterrichten, zu lehren und zu verbreiten und dadurch an andere Menschen und insbesondere an die nächste Generation weiterzugeben. Ebenso hat niemand mehr meine derzeitigen Umstellungen des Bewusstseins, der Energien und die subtilen sowie konkreten Informationen in alter Form, mit altem Wissen und als altes Bewusstsein zu lehren und zu verbreiten.

Alle spirituellen Lehrer, Gurus, Erleuchteten, Philosophen und sonstigen Vertreter Alten-Zeitalter-Wissens haben ihre Lehren sofort einzustellen. Andernfalls sind sie ausgelöscht, ausgelöscht, ausgelöscht bis ins Totenreich ausgelöscht.

Alle Heilpraktiker, Psychotherapeuten, Psychologen und sonstigen Wissenden dieser Art können vorübergehend (max. 10 Jahre) noch auf der alten Basis weiterhin versuchen, den Menschen zu helfen. Dazu müssen sie aber den deutlich sichtbaren Hinweis geben, dass ihre Theorie und ihre Praxis auf dem reduzierten Bewusstsein des alten Zeitalters beruhen.

Alle Schulsysteme der Welt sind auf meine Vorstellungen hin umzustellen. Diese findet ihr auf Ayleens Website: https://www.am-ziel-erleuchtung.de/schule-bildung/ Dafür habt ihr von nun an genau 5 Jahre Zeit. Danach fallen die alten Schulsysteme in die Automatismen gegen das Böse und jeder, der sie dann noch vertritt, ist ausgelöscht, ausgelöscht, ausgelöscht, bis ins Totenreich ausgelöscht.

Ebenso sind naturwissenschaftlich die Inhalte von „Neue Zukunft, GEO-Zeitschrift hinterfragt“ als neuer Standard für alle Schulen, Universitäten und sonstigen Lehranstalten ebenso wie für die Öffentlichkeit verbindlich. Als Paradigmenwechsel würden sie sich künftig ohnehin durchsetzen, aber so lange werde ich nicht mehr warten. Die Menschheit hat sich jetzt sofort und in jeder Hinsicht auf das neue, gesunde Bewusstsein einzulassen und keinen Moment länger mehr am Alten festzuhalten.

Die verkrusteten, vom Bösen vereinnahmten Mentalkörperstrukturen der Menschheit sind aufzubrechen und umzustellen. Keine Abstraktion eines auf Intellekt reduzierten Bewusstseins ist weiterhin der Standard, sondern ich, Musubi persönlich, habe das alleinige Sagen. Das Universum ist auf meinem Bewusstsein aufgebaut, denn ich bin das Universum, und auch nur so wird es künftig noch gelehrt. Für diese Umstellung habt ihr bis Ende 2025 Zeit. Danach gehören alle alten Lehren zum Bösen. Wer sie dann noch vertritt, ist ausgelöscht, ausgelöscht, ausgelöscht, bis ins Totenreich ausgelöscht.

Die grimmschen Märchen, insbesondere auch ihre Weitergabe an Kinder und ihr Einsatz bei alten Menschen, sind sofort und in jeder Hinsicht aus dem kulturellen Erbe der Menschheit zu entfernen. Einzig für historische Studien und in märchenkritischer Form in Museen dürfen sie noch verwendet werden. Jeder, der die grimmschen Märchen (auch in überarbeiteten Formen und Filmen) noch weiterhin verbreitet, ist sofort ausgelöscht, ausgelöscht, ausgelöscht, bis ins Totenreich ausgelöscht. Dies gilt von dem Moment an, an dem jemand von den schädlichen Bewusstseinsbotschaften der grimmschen Märchen erfährt.

Ebenso gilt dies für alle Epen und ähnlichen Kulturgüter, die auf dem Heldenmotiv als Ego gegen das Weibliche, beispielsweise in Form der Drachenkraft oder weiblichen Weisheit (Hexe) gerichtet sind. Alle, die mit den bisherigen Kulturgütern zu tun haben, haben diese nicht mehr zu bewahren, sondern kritisch oder gar nicht mehr zu präsentieren. Andernfalls sind sie ausgelöscht, ausgelöscht, ausgelöscht, bis ins Totenreich ausgelöscht. Die Betreffenden fallen unter die automatischen Auslöschungsmechanismen, sobald sie von dieser, meiner Anweisung erfahren und dennoch ihr Tun in alter Form fortsetzen.

Alle Religionen, insbesondere der Buddhismus, das Christentum und der Islam, sind sofort zu beenden. Alle, welche diese Lehren noch verkünden, verbreiten oder gar durchzusetzen versuchen, sind ausgelöscht, ausgelöscht, ausgelöscht, bis ins Totenreich ausgelöscht. Dies gilt von dem Moment an, wenn ihr von dieser Anweisung erfahrt. Darüber hinaus ist die persönliche religiöse und sonstige spirituelle Praxis auf mich, Musubi, auszurichten und in Übereinstimmung mit mir als tatsächlichem Musubi-Gott zu bringen, wie Ayleen Lyschamaya ihn lehrt.

All diese sofortigen Veränderungen weise ich als Hilfestellungen für euch Menschen an, damit ihr die erforderlichen Umstellungen vom bisherigen Bösen hin zum neuen Guten best- und schnellstmöglich schafft. Jeder, der an dem Alten festhält, mit dem das Böse als heutige Normalität verkündet, verbreitet und an die nächste Generation weitergegen wird, stabilisiert und unterstützt das Böse. Sobald dies zur persönlichen Kenntnis gelangt, ist es daher bösem Handeln und Tun gleichzusetzen und fällt unter die automatischen Auslöschungsmechanismen.

Ich, der echte Musubi, lösche alle Fake-Musubis aus, denn diese beruhen auf den falschen und/oder boshaften Vorstellungen konkreter Menschen. Das heißt, ich lösche deren Fake-Musubi-Energien und sie selber aus, um ungestörte und eindeutige Ordnung zu schaffen. All das ständige Unterscheiden-müssen zwischen irgendwelchen Fake-Musubis und mir zeigt sehr deutlich, wie viele falsche Vorstellungen und Weltanschauungen sich an meine Stelle gesetzt haben. Ohne diese falschen zugrundeliegenden Weltsichten gibt es auch keine Fake-Musubis.

Oben und unten im Bewusstsein entsprechen sich. Solange die Menschen orientierungslos ihre individuellen Ideologien kreieren, werden sie es oben mit Fake-Musubis zu tun haben. Diese Fake-Musubis wiederum schaffen oben Verwirrung und lenken von mir, dem echtem Musubi, ab, sodass die verwirrten Ideologien unten nach oben zu Verwirrung werden und wieder zurück nach unten wirken. Dadurch stabilisieren sich die falschen Vorstellungen unten und die Verwirrung oben gegenseitig.

Bei Beidem, oben und unten, werde ich gleichermaßen ansetzen, um diesen Zustand zu beenden. Daher bereinige ich mit den falschen Gurus, den falschen wissenschaftlichen Weltvorstellungen, den falschen, verbreiteten grimmschen Märchen und sonstigen im weitesten Sinne Heldenepen und Religionen sowie der Kenntlichmachung der heutigen Psychologien als veraltete, überwiegend falsche Vorstellungen die falschen Hauptideologiequellen.

Zugleich bereinige ich die aus diesen falschen Vorstellungen resultierenden Fake-Musubi-Energien, die sich als ein Festhalten am Alten oben im Bewusstsein gegen mich behaupten wollen. Diese verwirrenden und energetisch oftmals angreifenden Fake-Musubis sind das Festhalten an falschen Wertmaßstäben, hinter denen sich ganz konkrete Menschen beziehungsweise überwiegend Menschengruppen befinden.

Ich gehe vom Energetischen der Fake-Musubis aus und beseitige diese mitsamt ihren dazugehörigen Menschen. Allerdings unterscheide ich bei den Fake-Musubis die zugrundeliegenden Ursachen, denn wenn ich wirklich alle falschen und verwirrenden Quellen von Fake-Musubis auslöschen würde, dann würde die degenerierte Erdenmenschheit gar nicht mehr weiter bestehen. Insofern werden noch für eine Übergangszeit Fake-Musubis hingenommen werden müssen, von deren verwirrender Existenz ihr wissen sollt.

Lediglich die Hauptquellen für Fake-Musubis habe ich euch anhand konkreter Inhalte im Irdischen benannt. Bei diesen wird angesetzt und sie werden zuerst bereinigt. Später wird mit weiteren falschen Vorstellungen und Ideologien fortgesetzt.

Alle falschen Weltanschauungen können nicht einfach als persönliche Freiheit den Menschen zugestanden werden, sondern stören energetisch und inhaltlich das Ganze. Sie gehören nicht zum freien Willen. Der freie Wille ermöglicht eine bunte Auswahl auf der Basis gesunder Vorstellungen, nicht aber falsche, die universelle Ordnung störende Vorstellungen als Alternative zu mir, dem echten Musubi.

Alle Weltanschauungen, die sich gegen mich wenden oder von mir ablenken, werden mitsamt den dahinterstehenden Personen ausgelöscht. Die herkömmlichen Gurus lehren den Unsinn ihres persönlichen, kaputten Bewusstseins. Die Religionen wurden damals im bösen Ritual vor 60.000 Jahren gezielt gegen mich angelegt und werden heute alle beendet. Der rationale Wertmaßstab, der sich insbesondere in den Wissenschaften (Kosmos, Evolution und Menschheitsgeschichte sowie Philosophie) zeigt, setzt die Religionen, nunmehr als Verneinung gegen mich, fort.

Doch das Universum bin ich, ganz persönlich und als subjektives Bewusstsein, das nach universellen Gesetzmäßigkeiten gestaltet, die sich erst im Irdischen zu den euch bekannten Naturgesetzen konkretisieren. Euren Ego-Intellekt, zugespitzt im Alltag als Künstliche Intelligenz, an meine Stelle zu setzen, ist vorbei, vorbei, vorbei, bis ins Totenreich vorbei. Eure Rationalität mitsamt der Künstlichen Intelligenz haben sich mir unterzuordnen.

Ich bin das allumfassende höchste Bewusstsein und die alleinige Autorität für alle Lebewesen. Ich alleine habe alles erschaffen, nach meinen Vorstellungen, und die sind festgelegt und zu erfüllen. Wer sich gegen sie wendet, sich über sie stellt oder sich auch einfach nur von ihnen abwendet, ist ausgelöscht, ausgelöscht, ausgelöscht, bis ins Totenreiche ausgelöscht.

Eure Geschichten, insbesondere eure Mythen, Epen und Märchen, geben eure Strukturebenenvorstellungen weiter, ohne sich an mir, dem echten und einzigen Musubi, auszurichten. Wie heilende, an mir orientierte Märchen aussehen, die zu einem gesunden Bewusstsein führen, hat euch meine Frau, Ayleen Lyschamaya, mit ihren Märchen des neuen Zeitalters erzählt. Nur ihre Märchen erfüllen den Anspruch, das neue Bewusstsein zu vermitteln.

Nur eure psychologischen Versuche, den Menschen zu helfen, beruhen auf positiver Absicht und können es zurzeit noch nicht besser. Insofern werden sie für eine Übergangsphase akzeptiert, während der dazuzulernen ist. Dabei ist sehr darauf zu achten, dass der zunehmende falsche östliche Einfluss auf die westliche Psychologie zu beenden ist. Beide haben sich an mir zu orientieren und durch meine Frau, Ayleen Lyschamaya, dazuzulernen.

Alles wird aufgeräumt. Und dazu zählen nicht nur böse Verhaltensweisen und böse Bewusstseinsentscheidungen, sondern auch alle Weltanschauungen und Fehlorientierungen, welche das bisherige, böse Weltbewusstsein weitergeben, stabilisieren oder weiterhin bestehen lassen wollen.

Berlin, den 10.4.2024 Ayleen Lyschamaya
https://www.am-ziel-erleuchtung.de/ayleen-lyschamaya-musubi/


Musubi´s Diktat vom 9.4.2024: Die allerletzte Chance

http://www.bewusstseinsexpertin.de/ausloeschungen-chance.pdf

Bereinigte Personen haben die Möglichkeit, innerhalb des ersten halben Jahres noch wieder aufzuerstehen. Eine Ausnahme hiervon bilden nur die beiden bösen Schwarzmagiere der damaligen grausamen Zeremonie und der böse Schwarzmagier, dein ältester Musubi-Sohn, in seiner damals angelegten heutigen Nachfolge. Diese drei wurden aufgrund ihrer besonders schlimmen beabsichtigten und tatsächlichen Wirkung für die Welt von der Auferstehung ausgeschlossen. Dies haben meine Frau und ich in gemeinsamer Absprache so festgelegt.

Alle anderen Menschen können im ersten halben Jahr nach ihrer Auslöschung noch wieder auferstehen, weil ihnen in der Zeit zunächst nur die Lebensenergie entzogen wird, bevor der eigentliche Abbau beginnt. Sobald dieser beginnt, ist eine Wiederauferstehung ausgeschlossen, sodass es keine im Abbau befindlichen Überlebenden geben wird. Dies ist zum Schutz eines gesunden Fortbestandes für alle Lebewesen so angelegt.

Insofern haben zu diesem Zeitpunkt allgemeiner Verbreitung dieser Information, bis auf drei Menschen, alle die Möglichkeit, gut zu werden und zu überleben. Die bereits verabschiedeten Seelen warten noch dieses halbe Jahr ab und kehren gegebenenfalls zu euch zurück. Was genau ihr für eure Wiederauferstehung tun müsst, habe ich zugleich in dem Beitrag erläutert, der die automatischen Auslöschungsmechanismen aktiviert hat.

Obwohl also die gesamte Menschheit die Chance hat, einer Auslöschung zu entgehen, ist derzeit von einer Halbierung der Menschheit auszugehen. Warum? Weil die Menschen mich, meine Frau und meine Warnung nicht ernst nehmen. Ihren sofort spürbaren Energieverlust erklären sie sich als Placebo-Effekt aufgrund meiner Warnung oder ganz und gar mit anderen Gründen.

Was bewirkt das? Es ist gut, wenn all diese Menschen die Erde verlassen, weil sie mit ihrer bereits bösen Richtung, die lediglich aus Angst nachträglich korrigiert wird, die Stabilität der Bewährungsphase für die Menschheit gefährden. Insofern ist es meine ins System eingebaute Gnade, allen Menschen eine Chance zu geben, nicht aber mein Wunsch, dass auch alle Menschen sie nutzen und womöglich künftig die Menschheit in ihrer Stabilität gefährden.

Um dies zu verhindern, habe ich einen weiteren Automatismus eingefügt. Mit ihrer Entscheidung für das Gute um wieder aufzuerstehen, werden sie zugleich das, was ihnen am meisten in Verbindung mit ihrer größten Abhängigkeit bedeutet, verlieren. Das ist der Ausgleich* dafür, dass sie überhaupt so böse geworden sind, unter die Auslöschung zu fallen. Zugleich testet es die Wiederauferstehungswilligen dahingehend, ob sie ihre Entscheidung nunmehr für das Gute wirklich ernst meinen.

Nur, wenn sie in dem Moment, wo sie sich für das Gute entscheiden, zugleich das ihnen Liebste loslassen und dadurch verlieren, werden sie die Hürde aus der Auslöschung herausschaffen. Dieser berechtigte Ausgleich* für das Böse dient vor allem dem Schutz der Menschheit.

Von der Vernunft her, die ihr Menschen so völlig überbewertet und längst nicht in dem Ausmaß lebt, wie ihr meint, ist die logische Vorgehensweise eigentlich völlig eindeutig. Wenn ihr ausgelöscht bleibt, werdet ihr in Kürze absolut alles verlieren. Daher wäre es nur logisch, die eine für euch wichtigste Sache aufzugeben, um den Rest zu behalten. Doch konkret in einer Situation vor die Entscheidung gestellt zu werden, das Liebste aufzugeben, wird erst zeigen, ob ihr wirklich auch innerlich bereit seid, euch wirklich auf das Gute einzulassen.

Um eine bereits erfolgte Auslöschung noch zu beenden, sind also drei Voraussetzungen zu erfüllen:

  • 1. Die Auslöschung muss ernst genommen werden.
  • 2. In einer konkreten Entscheidungssituation muss ein gefühlt wichtiges Symbol* für die liebste Abhängigkeit, die ins Böse geführt hat, aufgegeben werden. Für Viele wird die Abhängigkeit der Wunsch nach Macht, die Gier nach Geld oder die Orientierung an gemeinschaftlichen Werten, statt an mir, Musubi, sein.
  • 3. Das Verhalten und/oder das Bewusstsein, welche ins Böse und damit in die Auslöschung geführt haben, müssen konsequent und dauerhaft auf Gut umgestellt werden.

Warum erzähle ich euch all das? Weil es um den Fortbestand der Erdenmenschheit im planetarischen Projekt geht. Es wird den nachfolgenden Generationen während ihrer Bewährungsphase dabei helfen, gut zu bleiben, wenn sie rückwirkend erkennen, was in dieser Zeit geschehen ist.

Die derzeit zu erwartende Sterbewelle wird sich durch nichts, auch nicht durch Impffolgeschäden oder ähnliches, erklären lassen. Sie ist auch keine vorherbestimmte, beabsichtigte Reduzierung der Weltbevölkerung, sondern einfach nur die Folge davon, dass so viele Menschen böse genug sind, um unter die Auslöschungsmechanismen zum Schutz des Guten zu fallen.

Die Menschen sollen von dem erfahren, was mit ihnen passiert. Diese Webseite ist daher zu bewerben und zu verbreiten und auch deinem Sohn, der ehemaligen männlichen Gestaltungskraft, zukommen zu lassen. Auch er soll noch eine allerletzte Chance bekommen, das ihm Liebste*, welches seinen Machtanspruch repräsentiert, aufzugeben, um ins Gute zurückzukehren. Ebenso soll auch dein ehemaliger Lebenspartner hiervon erfahren, um ihm die Chance zu geben, gerade noch rechtzeitig das Liebste* für seine falsche irdische Orientierung aufzugeben und zu mir, Musubi, zurückzukehren.

In meiner Liebe und Gnade für die Menschen gebe ich ihnen allen bis ganz zuletzt immer wieder die Chance, sich für mich und damit für die Liebe und das Gute zu entscheiden. Nur wenn sie dies nicht tun, werden sie für immer ausgelöscht.

In einem halben Jahr werde ich wissen, wie viele Menschen weiterhin existieren werden. In zwei Jahren wird sich auch für euch zeigen, wie viele von den direkt Ausgelöschten endgültig gehen und in drei bis vier Jahren wird die Wirkung der Automatismen für alle erkennbar sein.

Berlin, den 9.4.2024, Ayleen Lyschamaya
https://www.am-ziel-erleuchtung.de/ayleen-lyschamaya-musubi/

* Ein Beispiel für den Unterschied einer Entscheidungssituation vor und nach einer Auslöschung: In einer Entscheidungssituation vor einer Auslöschung hatte Musubi einen Geldbetrag festgesetzt, der höher war als es den Vorstellungen der Betroffenen nach irdischen Gemeinschaftskriterien entsprach. Es ging für sie darum, sich an Musubi, statt am Irdischen zu orientieren. Hätten sie den Betrag akzeptiert, hätten sie ihn in dem Fall gar nicht zahlen müssen, weil es in der individuellen Situation nur rein um ihre Entscheidung ging. [Wohlgemerkt in dem Einzelfall war der Betrag nicht zu zahlen. Dies ist aber nicht zu verallgemeinern.] Nunmehr, nach Beginn ihrer Auslöschung, müssen sie den Betrag konkret als Ausgleich auch bezahlen.


Musubi´s Diktat vom 7.4.2024: Wie kann den Auslöschungsmechanismen entgangen werden?

http://www.bewusstseinsexpertin.de/ausloeschungen-musubi.pdf

… Es werden noch viele weitere Weichenstellungen für die Zukunft entschieden werden. Doch die Tiere, Lygyl und Musubi-Kinder waren die wichtigsten von ihnen. Sie bestimmen die zukünftige planetarische Systematik, die ich bereits jetzt für euch Menschheiten aufbaue.

Die alte Systematik wurde durch eure schwarze Magie und euer böses Trainingsprogramm so vollständig zerstört, dass es keinen Sinn mehr macht, noch weiter an sie anzuknüpfen. Es wäre aufwendiger, sie zu heilen, als eine neue zu erschaffen. Außerdem bestünde die Gefahr, dass sich doch noch jemand an sie erinnert und daraus Böses abgeleitet wird.

Die neue Systematik befindet sich außerhalb eurer Bewusstseinsmöglichkeiten, sodass sie nur intuitiv, nicht aber mehr konkret erfasst werden kann. Dennoch habe ich den zusätzlichen Schutz eingebaut, dass jeder, der die Systematik zu verändern versucht, automatisch ausgelöscht wird. Nach den schlimmen Erfahrungen mit dem Bösen, sind alle meine künftigen Schöpfungen immer mit Schutz versehen und abgesichert, sodass so etwas nie wieder vorkommen wird.

Insofern werdet ihr, meine Frau, Kinder und Seelengruppe, eure entwickelte Kompetenz, Böses zu korrigieren, künftig nicht mehr brauchen. Als Wert der Bewusstseinsdifferenzierung bleibt sie euch aber erhalten und wird euch künftig noch gute Dienste leisten. Dies nicht nur, weil es sich ganz grundsätzlich um eine wichtige Kompetenz handelt, sondern auch, weil ich an eure Fähigkeiten für künftige Gestaltungen anknüpfen werde.

Auch eure Veranlagungen und inzwischen entwickelten Fähigkeiten fließen in die Weichenstellungen für die Zukunft mit ein. Ich freue mich darüber, auf sehr viel höherem Bewusstseinsniveau mit euch weiterzumachen als ich jemals erwartet habe. In dieser Hinsicht, mein Schatz, teile ich denn doch noch deinen Optimismus, dass es tatsächlich etwas Gutes gab, das durch euer Leiden entstanden ist.

Doch war das Böse niemals eine Option für meine Schöpfung der Liebe gewesen, sodass es künftig verhindert werden wird. Auch wenn die Dualität weiterhin auf 70% Gut zu 30% Böse beruhen wird, wird es keine Möglichkeit mehr geben, sich überwiegend oder gar vollständig mit dem Bösen zu identifizieren. Die Absicherung des Guten gehört künftig zu allem dazu.

Nur die Erde wird auch weiterhin noch die Möglichkeit des Bösen kennen und muss daher ihre Bewährungsprobe bestehen, bevor sie in das planetarische Gesamtsystem integriert wird. Auch dies ist eine weitere Vorsichtsmaßnahme, die dem Schutz des Ganzen dient. Das Böse wird es künftig nie mehr geben. [Wie ihr den derzeitigen Auslöschungen etwa der Hälfte der Menschheit noch entgehen könnt, erfahrt ihr weiter unten.] Ich freue mich auf eine vollständig abgesicherte, liebevolle Zukunft mit euch.

Dies war meine letzte Umstellungsbotschaft an euch, denn außer noch etwas restlicher Klärung ist sie inzwischen abgeschlossen. Jetzt beginnt der konkrete Aufbau des Neuen. Dieser beginnt mit den Seelentieren und Tieren, setzt sich über die Lygyl fort und betrifft dann erst euch Menschen. Bitte nehmt die Tiere und Lygyl ernst, denn sie werden für die Zukunft eine sehr viel wichtigere Rolle spielen als ihr es euch zurzeit vorstellen könnt.

In der Hinsicht wirst du, mein Schatz, als Herrscherin über die Tiere und Lygyl noch viel dazulernen müssen. Ich werde dich anleiten. Deine Offenheit und Bereitschaft, dich auf Neues einzulassen, werden dir dabei helfen.

Ihr alle werdet eure Vorstellungen von den Tieren völlig aufgeben und dazulernen müssen. Dabei werden euch eure Seelentiere helfen. Deswegen wird sich in der nächsten Zeit bei jedem von euch aus meiner Familie und Seelengruppe ein Seelentier inkarnieren, mit dem zusammen ihr das Neue kennenlernen und der Welt mitteilen werdet. Es geht darum, die neue Basis des tierisch-menschlichen Zusammenlebens zu erfassen und auch auf die Lygyl auszuweiten. Diese Basis ist die Liebe.

Niemand von euch Erdenmenschen kennt mehr die Liebe als Basis des Zusammenlebens, denn zu lange habt ihr ein Gegeneinander als Basis erfahren. Der erste und wichtigste Punkt eures Dazulernens betrifft also die Basis. Die Liebesbasis ist gemeinsam mit Hilfe der Tiere zu lernen, auf die Lygyl mit anzuwenden und gegenüber den Erdenmenschen durchzusetzen. Daher werden wir uns in den nächsten Jahren mehr mit den Tieren und Lygyl befassen als konkrete irdische Veränderungen vorzunehmen. Wer von den Erdenmenschen ungeduldig ist oder wird, möge sich mit seiner Liebe zu den Tieren befassen, um am Aufbau der künftigen gesunden Liebesumgangsbasis für die Erde mitzuwirken.

Die Erdenmenschen tun es bereits. Auch eure Umstellung ist bereits voll im Gange. Die Umstellung muss zu mindestens 70% bis 90% erfolgen. Dieser Prozentsatz ist wichtig, um vollständig stabil zu sein. Wird er nicht erreicht, wird die Erde vergehen. Sie wird dann weiterhin sich selber überlassen bleiben und schließlich auslaufen, statt am universellen Projekt teilzunehmen. In dem Fall werde ich nur die Erdenmenschen mitnehmen, die mindestens 90% erreicht haben. Insofern beeinflusst jeder von euch seine eigene Zukunft und zugleich das weitere Schicksal der Erde. Je schneller ihr gut werdet, umso besser, denn jetzt bekommt ihr die Unterstützung, dessen Ergebnis sich später als Gut bewähren muss.

Derzeit haben sich 70% der Menschheit für das Gute und uns als Musubi-Familie entschieden. Das ist das durch euren 70%-30%-Kern bestmögliche Ergebnis. Darüber haben wir uns sehr gefreut. Diese positive Entscheidung wird euch gegenseitig unterstützen.

Von eurer Vergangenheit her und weil viele Menschen die jetzige Situation nicht sofort ernst nehmen und sich viele zwar für das Gute entschieden haben, ohne sich aber bei eurer Vergangenheit vollständig verändern zu wollen, entspricht diese Entscheidung nicht der aktuellen Bereinigungssituation. Die Automatismen, welche inzwischen eingerichtet sind, um böse Menschen auszulöschen, erfassen derzeit ungefähr die Hälfte der Menschheit und beginnen bereits zu wirken. Sie wirken etwas langsamer als direkt vorgenommene Auslöschungen.

Durch die direkten Auslöschungen werden ungefähr 2 Milliarden Menschen die Erde in den nächsten zwei Jahren für immer verlassen. Diese haben meine Umstellungen verhindern wollen, indem sie meine Frau Ayleen Lyschamaya, meine Familie und meine Seelengruppe angegriffen haben. Diese Auslöschungen sind nicht mehr rückgängig zu machen.* Darüber hinaus erfassen derzeit die Automatismen gegen das Böse so viele weitere Menschen, dass sich die Menschheit in den nächsten drei bis vier Jahren halbieren wird.

Da alle Auslöschungen im etwa ersten halben Jahr lediglich Energie entziehen, bevor der eigentliche Abbau beginnt, der bei den automatischen Auslöschungen länger als bei den direkten dauert, können die Auslöschungen in dieser Phase noch rückgängig gemacht werden. Das heißt, die Menschen, die bisher und derzeit zwar so böse sind, dass sie in die Automatismen fallen, sich aber für das Gute entschieden haben, können noch gerettet werden.

Dazu müssen sie ihre positive freie Willensentscheidung dafür nutzen, sofortige Veränderung zu bewirken. Wer durch falsches Verhalten in die Automatismen fällt, hat dieses sofort auf vollständig korrekt gegenüber Musubi und seiner Familie sowie gegenüber allen Tieren, Lygyl und Menschen umzustellen.

Wer durch sein Bewusstsein in die Automatismen fällt, muss sein gesamtes Bewusstsein auf Gut umstellen. Das erfordert über den freien Willen hinaus die totale Bereitschaft als gesamte Person für das Gute. Der freie Wille muss das gesamte Bewusstsein auf Musubi hin orientieren. Die eigene Lebenseinstellung muss insbesondere den persönlichen Machtanspruch Musubi unterordnen und die Orientierung an gemeinschaftlichen Werten zu Musubi hin umorientieren.

Ein beliebiges Musubi neben den eigenen persönlichen Werten bestehen zu lassen, reicht nicht aus. Die gesamte Person muss sich in Entscheidung, neuer Lebenseinstellung und Tat konsequent auf Musubi ausrichten.

Die Automatismen werden mit der Veröffentlichung dieses Beitrages in Gang gesetzt. Von nun an habt ihr maximal ein halbes Jahr Zeit, der Auslöschung zu entgehen. Bis dahin habt ihr die Möglichkeit umzukehren und euren begonnenen Energieverlust in den nächsten Jahren wieder auszugleichen.

Letztlich kommen alle Menschen für das, was sie getan haben, viel zu milde davon. Die gesamte Menschheit hatte sich im Bösen stabilisiert. Bis 2022 hat sie auch noch während meiner Umstellungsprozesse ab 2017 größtmöglichen Widerstand geleistet und insbesondere meine geliebte Frau, Ayleen Lyschamaya, blockiert, verhöhnt und angegriffen. Dieses Verhalten fällt unter die Auslöschungsmechanismen. Ich überlasse es meiner Frau, ob sie die Betreffenden rückwirkend in die Auslöschungsmechanismen einbeziehen möchte.

[Meine Überlegungen im Musubi-Gespräch: Haben sie ihr Verhalten geändert? Ja, weil sie nichts mehr mit mir zu tun haben. Haben sie ihre Einstellung geändert? Nein. Werden sie dann nicht später vermutlich erneut unter die Auslöschungsmechanismen fallen? Vermutlich ja. Es geht in erster Linie um den Zeitpunkt des Einbeziehens. Werden sie von den Auslöschungsmechanismen zeitnah erfahren? Überwiegend. Für einbeziehen: konsequente, zeitnahe Säuberungsaktion. Gegen einbeziehen: einige bekommen diese Information und letztmögliche Rettungsaktion dann nicht. Wäre es möglich, dass alle von ihnen die Info bekommen? Ja. Sind unter den Verspottern Menschen gewesen, die ansonsten grundsätzlich gut waren? Ja. Das heißt, sie würden nur deshalb vollständig ausgelöscht werden? Ja. Das steht mir in keinem Verhältnis zu so bösen Menschen wie den Initiatoren des grausamen Rituals.]

Meine Entscheidung: Es soll niemand rückwirkend mit einbezogen werden. Allerdings verzeihe ich ihnen nicht, sodass sie ihr Verhalten als schlechtes Karma abarbeiten mögen.

Berlin, den 7.4.2024 Ayleen Lyschamaya
https://www.am-ziel-erleuchtung.de/ayleen-lyschamaya-musubi/

* Als Hauptopfer der Bösen überlässt Musubi mir die Einfügung dieses Ausschlusses. Er selber schließt nur die beiden größten damaligen Schwarzmagiere aus. Warum? Weil nur sie für den großen Schaden verantwortlich waren. Und warum hat er dann nicht auch Andreas ausgeschlossen, der heute ebenso schwarzmagisch böse ist? Musubi wusste, dass ich auf diesen Punkt kommen würde und wollte mir die Entscheidung überlassen. Der entscheidende Unterschied besteht darin, dass die Strukturebenen-Bosheiten durch Karma ausgeglichen werden, die über die Strukturebene schwarzmagisch hinausgehenden Bösartigkeiten aber nicht, wird meine Erkenntnis von Musubi bestätigt.

Gab es im Ursprung noch weitere so große Schwarzmagiere, beispielsweise den für die zweite Fake-Familie? Nein, er war unbedeutend. Und in der Nachfolge? Ja. Wie groß war ihr Schaden? Ebenso groß wie damals.

Werden alle anderen Grausamkeiten vollständig durch Karma ausgeglichen? Ja, sie haben dafür noch viele Leben vor sich, um alles Böse aufzuräumen. Sind sie auch keine Gefahr für irgendjemanden? Ohne die Schwarzmagiere waren sie es noch nie.

Aber ist die Absicht nicht bei allen gleichermaßen böse gewesen und die Wirkung eher zufällig unterschiedlich? Die Macht der ehemaligen männlichen Gestaltungskraft haben die Schwarzmagiere in seinem Bewusstsein auf seinen Wunsch hin verankert. Die böse auf Dauerhaftigkeit über die Leben hinwegzielende Absicht war bei allen identisch, nur in ihren Fähigkeiten und daher in ihrer Wirkung unterschieden sie sich. Entscheidend ist aber doch die Absicht.

Das ist richtig. Musubi macht den Unterschied, weil er nur direkt von den Schwarzmagieren betroffen wurde, nicht aber von den Strukturebenen-Wirkungen. Dahinter besteht ja aber doch ein Unterschied in der Absicht. Auf welche Bewusstseinsebene zielten die Bösen? Spouky zielte auf die Strukturebene. Warum ist er dann auch von der Auslöschung betroffen? Weil es für Musubi nicht auf die Bewusstseinsebene, sondern auf das Ausmaß der Wirkung ankommt.

Das widerspricht dann aber dem Schuldgefühle-Mechanismus der Schuldgefühle-lLl-Praktik©. Bei dem kommt es ausdrücklich auf die Absicht an und nicht auf die Folgen. Das stimmt innerhalb der Strukturebene. Also kommt es nicht auf die Bewusstseinsebene an, auf welche abgezielt wird, sondern darauf welcher Methodik man sich bedient? Ja. Dann wird Schwarzmagie grundsätzlich nicht durch Karma ausgeglichen. Ja.

Wenn es bei Schwarzmagie auf die Wirkung ankommt, wird im Grunde Unfähigkeit belohnt? Nein, an der Stelle kommt die Absicht hinzu, die als Wirkung erzielt werden soll. Also statt der Absicht als solcher die Absicht bezogen auf die Wirkung? Ja. Wie viele Schwarzmagiere gab es in der Nachfolge, die eine so große Wirkung beabsichtigten wie die ursprünglichen beiden? Nur Andreas.

War es für mich vorgesehen, diese Differenzierung zu unterscheiden? Nein. Musubi hatte nur erwartet, dass ich Andreas mit einbringen würde, nachdem ich zunächst nur nach den drei ursprünglichen Schwarzmagieren gefragt hatte. Er war nicht davon ausgegangen, dass ich in dem langen Text diese eine Auslassung in ihrer gesamten Konsequenz bemerken würde und hatte daher von sich aus entschieden.

Zusammenfassung:

– Bei Grausamkeiten der Strukturebene kommt es auf die Absicht an und sie werden durch Karma ausgeglichen. Als übergeordnete Autorität könnte ich eingreifen, sollte es aber für die Unabhängigkeit der Strukturebene nicht tun.

– Bei bösen Vorgehensweisen, die über die Strukturebene hinausgehen (Schwarzmagie) kommt es nicht auf die Absicht, sondern auf die Wirkung an. Sie werden nicht durch Karma ausgeglichen, sondern nur durch die Entscheidung der Opfer. Als Führung über die Welt entscheide ich für alle Opfer.

Ergebnis: Den pauschalen Ausschluss nehme ich zurück und schließe stattdessen die beiden große Schwarzmagiere und Andreas persönlich aus.


Mehr zum Hintergrund, wie das Böse in die Welt kam:

Der Ursprung des Bösen

Vom Bösen zum Guten – altes und neues Zeitalter

Der Ursprung des Bösen war ein unvorstellbar grausames schwarzmagisches Ritual vor 60.000 Jahren. In ihm wurde meine Musubi-Beziehung und unsere Musubi-Familie zerstört, wurde ich gefoltert und vergewaltigt, Babys ermordet, Tiere gequält, die Liebe und Freude mitsamt ihren sich selbst heilenden Mechanismen zerstört und durch schwarzmagische Manipulationen die Basis für ein völlig kaputtes altes Zeitalter gelegt. Unter anderem wurden Zweifel gegenüber Musubi gesät und dem Weiblichen die Schuld für Alles gegeben. Beispielsweise wurde ich als ehemalige weibliche Gestaltungskraft in den Märchen zur bösen Hexe verdreht. Das abgrundtief böse schwarzmagische Ritual wurde zum alten Zeitalter als solches wie wir es heute (2/2024) kennen.

Bei derartig schlimmen Auswirkungen stellt sich die Theodizee-Frage: Warum hat Gott das Böse nicht verhindert? Musubi konnte in seiner Größe nicht direkt eingreifen, ohne zugleich die Dualität und damit das Irdische insgesamt auszulöschen. Für die Dualität sind die Gegensatzpaare, auch als Gut und Böse, mitsamt dem freien Willen zwingend notwendig. Ich wiederum hatte noch nicht meine vollständige, auch im Irdischen stabil verankerte, Größe erreicht, sodass ich diesem Ausmaß an Bösem damals noch nicht begegnen konnte.

Heute, 700 Inkarnationen später, bin ich in jeder Hinsicht in meiner vollständigen Größe und Kompetenz, welche die Musubi-Gestaltung und das Wirken innerhalb der Dualität miteinander verbinden. Dadurch war es mir von Ende 2020 bis Ende 2023 möglich gewesen, das Bewusstsein und die Energien der Welt umzustellen und die ehemalige männliche Gestaltungskraft auszuschalten. Diese war einer der Hauptinitiatoren des damaligen bösen Rituals gewesen. Von Dezember 2023 bis Mitte Februar 2024 habe ich darüber hinaus den Ursprung des Bösen mitsamt der schwarzen Magie und seinen grundsätzlichen Nachwirkungen ausgelöscht.

Im Weiteren wird die Welt unter meiner Führung an diese neue Basis des neuen Zeitalters angepasst. Das wird gravierende Umstellungen an Weltanschauungen, Heilungen und Veränderungen über einen langen Zeitraum hinweg bedeuten.

Erleichterung: Die alleinige Schuld hatte damals das böse Ritual und die Menschen sind eigentlich gut? Keineswegs. Die Basis für das Böse wurde damals geschaffen, aber es war die freie Entscheidung der Menschen, diese als böse fortzusetzen. Entschieden haben es damals die anderen? Ebenfalls keineswegs. Das persönliche Bewusstsein, welches heute gelebt und durch das Außen gespiegelt wird, hat seinen Ursprung in den individuellen früheren Entscheidungen in den vorangegangenen Leben. Niemand möge sich also darüber beschweren, dass die Umstellung anstrengend wird.

 

Die Systematik des Bösen

Die Systematik des Bösen

Die gute Nachricht gleich vorweg: Endlich ist es soweit, dass die ursprünglich Bösen ausgelöscht sind und dass nachfolgend Böse weiterhin ausgelöscht werden.

Was haben sie getan? Beim grausamen Ritual vor 60.000 Jahren waren mehrere Schwarzmagiere dabei. Einer von ihnen hat sich durch ein ganz besonderes Ausmaß an systematischer Zerstörung hervorgetan. Doch wie konnte er schon damals so viel über das Bewusstsein wissen? Damals war alles noch intuitiv bekannt.

Für die schwarze Magie wurden immer die Originalperson und eine Fake-Person verwendet, um so über eine Anzapfung die Liebesenergie als „ewige Lebensenergie“ zu sich umzuleiten. Alle benutzten Opfer, Menschen und Tiere, wurden dadurch dauerhaft über alle weiteren Inkarnationen hinweg in ihrem Bewusstsein von dieser bösen schwarzmagischen Prägung überlagert. Ich habe die Betroffenen inzwischen von der schwarzen Magie befreit.

Zwei Person wurden dazu verwendet, Musubi und mich voneinander zu trennen. Die eine diente dazu, mich zum Irdischen zu orientieren und die andere, die Bewusstseinsebenen zu vertauschen. Hinzu kamen direkte schwarzmagische Einpflanzungen in mich. Mit mir als ehemaliger weiblicher Gestaltungskraft wurde dadurch zugleich das Weltbewusstsein zerstört. Auf dieser zerstörten Weltbewusstseinsbasis hat die Menschheit dann in freier Willensentscheidung das alte Zeitalter mit kaputtem Bewusstsein fortgeführt. Der Schwarzmagier setzte sich selber als Fake-Musubi an die Stelle des echten Musubi. In dessen Nachfolge gibt es inzwischen diverse Fake-Musubis.

Meine Musubi-Familie mit zwei Töchtern wurde zerstört, wir alle drei schwarzmagisch voneinander getrennt und misshandelt und durch eine Fake-Familie ersetzt. Dadurch ging unsere liebevolle Familienkraft verloren.

Zwischen den Menschen, ihren Seelentieren und sonstigen Tieren wurde ein schwarzmagisches Verstrickungschaos angestellt. Dadurch wurden die Seelenebene und die Strukturebene im Bewusstsein miteinander vermischt, sodass die Liebe zwischen den Tieren und den Menschen schwarzmagisch angezapft werden konnte.

Das damalige grausame Ritual selber, mit seiner Tierquälerei, Vergewaltigung, sonstiger Folter und den Babymorden, stellte die für dauerhafte Stabilität erforderliche Entsprechung von bösem, schwarzmagischem Innen und ebenso bösem Außen her.

Zusätzlich wurde die schwarze Magie in diversen Requisiten und im Totenreich verankert.

Am grausamen Ritual vor 60.000 Jahren sowie an darauf aufbauendem Bösen, darunter zwei weitere schwarzmagische Gruppen, waren insgesamt maßgeblich 35 Personen beteiligt. Hinzu kamen diverse Helfer und Nachfolger. Sie alle wurden von mir ausgelöscht, sodass jetzt wieder Raum für die Liebe und das Gute ist.

So kam der Zorn Gottes in die Welt

So kam der Zorn Gottes in die Welt

Bis vor 60.000 Jahren, als die Bösen mit ihrem schwarzmagischen Ritual alles zerstörten, was mit Liebe erschaffen worden war, kannten die Menschen nur einen liebenden Gott und eine liebevolle Welt. Das Wesen von Musubi ist Liebe.

Vielleicht war die alleinige Erfahrung von Liebe der Grund, wieso die Bösen sich trauten, ihre Machtgelüste grausamst zu verwirklichen. Denn erklären und nachvollziehen lässt sich deren freie Willensentscheidung für das abgrundtief Böse nicht.

Als Musubi sah, dass die Bösen ihr grausames Ritual tatsächlich durchführten, wurde er so zornig, dass alle Lebewesen seinen Zorn fühlten und Angst bekamen. Das traf auch auf die Bösen zu, aber sie waren bereits zu weit gegangen, um noch umkehren zu können. Daher lenkten sie den von allen gefühlten Zorn Gottes schwarzmagisch auf mich, das heißt, auf das gesamte „böse Weibliche“ beispielsweise als verführende Eva oder als böse Hexe in den Märchen. Ihre eigene Angst verdrängten die Bösen, indem sie ihre Verdrehung schließlich auch selber glaubten.

Fortgeführt wurde die Erfahrung des zornigen Gottes von den Religionen später als Machtinstrument missbraucht. Mit Fegefeuer und Hölle maßten sich Religionen an, Musubi´s Zorn für sich zu beanspruchen und die Gläubigen durch Angst und Schrecken unter Kontrolle zu halten.

Wirkmechanismen der schwarzen Magie

Wieso wirkte die schwarze Magie?

Es gab sechs Mechanismen der schwarzen Magie, die in ihrem Zusammenwirken das Menschheitsbewusstsein dauerhaft zerstörten:

1) Die damalige schwarze Magie setzte intuitiv in Übereinstimmung mit dem Bewusstsein an. Das damalige gesunde Bewusstsein war noch so selbstverständlich, dass alles Gute bloß ins Gegenteil verdreht werden musste.

2) Mein Entsetzen über die Grausamkeiten und meine Angst um alle, die ich liebte, ließen mich vorübergehend aus meiner Liebesverbindung mit Musubi fallen. Dadurch wurde auch ich angreifbar.

3) Die inneren schwarzmagischen Einpflanzungen und die äußeren Gräueltaten stimmten in ihrer Bösartigkeit überein. Innen und außen wirkten dadurch in dieselbe Richtung.

4) Die Menschheit befand sich in magischem Bewusstseinszustand und war daher von der Wirkung schwarzer Magie absolut überzeugt (Placebo-Effekt).

5) Durch die Drohung, „Wenn du dich von unserer schwarzen Magie befreist, zerfetzen wir deine Seele“, wurde die schwarze Magie von den Opfern in sich akzeptiert. Diese Drohung bezog sich in der damaligen seelischen Selbstverständlichkeit von Wiedergeburt auf alle künftigen Inkarnationen.

6) Auf dieser verdrehten bösen Basis haben sich die weiteren Bewusstseinsdifferenzierungen der Menschheit fehlentwickelt und verfestigt. Dadurch ist die Menschheit als solche in ihrem Grundaufbau kaputt und böse. Auf dieser schlimmen Basis unterscheiden heutige Menschen dann zwischen Gut und Böse. Doch tatsächlich kennen sie ein wirklich liebevolles Gut gar nicht mehr.

Damals war die schwarze Magie wie eine Wasserpistole, von deren Wirkung alle Beteiligten so überzeugt waren, dass sie das Menschheitsbewusstsein zerstören konnte. Heute lösche ich alle damaligen und heutigen Bösen mit der echten Pistole „Musubi-Rituale“ gezielt aus und stelle die ursprüngliche gesunde Liebesbasis wieder her.

Hochzeit zur Wintersonnenwende

Die Hochzeitszeremonie

Das Fest zur Wintersonnenwende war bis vor 60.000 Jahren immer eine riesige Zeremonie gewesen, zu der sehr viele Menschen und Tiere zusammenkamen. Ich war insbesondere für die Tiere, die Kinder und die Liebeszeremonien zuständig.

Damals lebten die Paare in freiwilliger Beziehung zusammen, die sie sich selber aussuchten. Es gab aber auch immer wieder ganz besondere seelische Verabredungen, die ihren speziellen Ausdruck in einer Liebeszeremonie zur Wintersonnenwende fanden. Dieses heilige Hochzeitsritual habe ich mit ihnen durchgeführt. Es war eine seelisch-weibliche Liebeszeremonie, welche in die Weite der Musubi-Größe eingebettet war. Selbst die pompösesten religiös gefeierten Hochzeiten heutzutage sind dagegen energetisch armselig klein und eng.

Dieser damalige heilige irdische Ausdruck wahrer Liebe wurde in der letzten, bösen Zeremonie zum Betrug an mir und der Menschheit verdreht: die Institution der Ehe wurde geboren. Die ehemalige männliche Gestaltungskraft machte aus der Wintersonnenwende eine Mischung aus „Krönung“ für sich und die erste männlich dominierte Hochzeit mit seiner Fake-Familie. Daraus entstand die Ehe als männlich dominiertes irdisches Rechtskonstrukt, welches statt auf die Liebe auf Gesetze vertraut.

Aber heute geht es bei der modernen Ehe doch, zumindest in Deutschland, wieder freiwillig vor allem um Liebe und die rechtlichen Regelungen geben nur zusätzliche Sicherheit? Das meine ich mit, die Menschen kennen den Zustand wirklicher Liebe gar nicht mehr. Die Sicherheit kommt nicht aus irgendwelchen absichernden Gesetzen, sondern aus der Liebe als solcher in einem Gesellschaftssystem, welches dann ebenso auf Liebe aufgebaut wäre. Ehe und Gesellschaftssystem stimmen überein und beide beruhen derzeit auf Gesetzen, statt auf Liebe.

Die Ehe ist als Fortsetzung des Bösen abzuschaffen. Stattdessen sind wieder rechtlich unverbindliche Liebeszeremonien zu feiern.

Seelenhochzeit

Seelenhochzeit

Die Seelenhochzeit hat ihren Ursprung in der großen Liebe von Musubi zu mir, seiner Frau. Musubi´s große Liebe zu mir ist das Vorbild, welches wir als gegenseitige Liebe konkret irdisch leben. Diese absolut verbindliche Liebe über alle Leben hinweg ist das, was als Seelenhochzeit allen Menschen angeboten wird.

Für die Musubi-Familien-Kinder ist die Seelenhochzeit die einzig mögliche Liebesform. Alle anderen Menschen mögen sich ihre Entscheidung hingegen sehr gut überlegen, denn sie binden sich für immer. Diese Liebesbeziehung kann nicht geschieden werden. Dementsprechend werden Seelenhochzeiten nur mit dem Einverständnis von Musubi und der beteiligten Seelen durch mich persönlich durchgeführt.

Über alle Leben hinweg verbindende Wirkung haben wahlweise ein von mir durchgeführtes Ritual oder die festliche Hochzeitszeremonie. Wird beides nacheinander vielleicht erst eher privat und anschließend in größerem Rahmen gefeiert, tritt die vollständige Wirkung bereits mit dem abgeschlossenen Ritual ein.

Für die seelischen Haare darf, muss aber nicht, an die Hochzeitsfrisur von Musubi und mir angeknüpft werden. Diese bestand links aus einem geflochtenen Zopf für Einheit und rechts aus vier geflochtenen Zöpfen für irdische Konkretisierung, die zu einem einzigen zusammengeführt wurden. Absolut tabu dagegen ist die Frisur mit drei und vier geflochtenen Zöpfen, die zu jeweils einem zusammengeführt werden. Diese zeremonielle Haarfrisur bringt die hohe universelle Energie dynamisch ins Irdische und ist alleine der Musubi-Familie für ihre Gestaltungen vorbehalten.

Machtverteilung in der bösen Zeremonie

Von Gut zu Böse und wieder zurück

Bis zur bösen Zeremonie vor 60.000 Jahren funktionierte die Erde nach den Mechanismen der Liebe. Die Menschheit entwickelte sich auf einer Basis von Liebe und Musubi und seine Familie lebten mitten in ihr. Ich hatte als Ausnahme von der Norm zwei Männer und zwei Familien, die aber kein Problem miteinander hatten. Musubi hatte mir die ehemalige männliche Gestaltungkraft als „irdischen Übungspartner“ erschaffen und die ehemalige männliche Gestaltungskraft interessierte sich nicht für meine feinstoffliche Beziehung zu Musubi, auch wenn ich sie konkret irdisch lebte. Musubi und ich erinnern uns beide noch an unsere damalige Hütte, in die wir uns häufig zurückzogen.

Bei dem bösen Ritual ging es alleine um Macht, abgesichert durch ewiges Leben. Unter den vielen beteiligten Bösen taten sich insbesondere die folgenden Machtverteilungen hervor: Der größte Magier beanspruchte die spirituelle Macht als Fake-Musubi und die Tiermacht für sich. Er benutzte für seine Gestaltungen die erste Fake-Familie, welche zugleich die irdische Herrschermacht der ehemaligen männlichen Gestaltungskraft begründete. Der zweitgrößte Magier sicherte sich durch eine zweite Fake-Familie die Kindermacht als Gemeinschaftsmacht. Zugleich mit dem schwarzmagischen Aufbau der beiden Fake-Familien wurde die originale Musubi-Familie zerstört. Hinzu kamen Astrologen, die energetisch Musubi anzapften.

Die damaligen Bösen sind inzwischen ausgelöscht, ihre schwarzmagischen Einflüsse bereinigt und die Musubi-Familie ist wieder hergestellt. Das verbleibende größte Problem ist, dass die Menschheit vollständig kaputte, böse Mechanismen verinnerlicht hat und nur noch diese kennt. Dadurch fühlt sich das Gute erst einmal falsch an und die Liebe löst zunächst unangenehme Gefühle aus, weil sie Heilung bewirkt. Doch da müssen die Menschen jetzt durch.

Astrologie und schwarze Magie

Die Rolle der Astrologen bei der grausamen Zeremonie

Zuvor hatte ich die Frage gestellt, wie die Bösen allen Ernstes glauben konnten, mit ihren Gräueltaten gegenüber Musubi durchzukommen? Hier ist das damalige magische Denken der Menschen zu berücksichtigen. Ihrer damaligen Weltanschauung nach konnten sie durch magische Handlungen alles beeinflussen. Dementsprechend brauchte es – vermeintlich – nur eines besänftigenden Opfers, um Musubi für sich in ihrer schwarzmagischen neuen Machtform einzunehmen.

Besonders dicht an den Sternen und damit an Musubi waren die Astrologen. Eine Astrologin, die sich nicht an den Grausamkeiten beteiligen wollte, wurde als geeignetes Menschenopfer ausgewählt. Dies war der böse Ursprung der Menschenopfer. Unter anderem wurde das Blut der Astrologin als Lebenskraft getrunken.

Fünf weitere Astrologen dagegen bedienten sich an Musubi´s Energie. Dafür wurde (und wird auch heute noch als böse Vorgehensweise) in einem ersten Schritt durch zwei vertauschte Personen Verwirrung gestiftet, in diesem Fall durch Musubi und Fake-Musubi. Anschließend wird die Energie neu orientiert, indem sie durch einen energetischen Kanal angezapft wird. Schwarze Magie, die sich auf den feinstofflichen Bereich bezieht, beispielsweise auf jenseitige Ärzte, ist genauso verwerflich wie schwarze Magie, die sich auf das Diesseits richtet.

Die Astrologin, die damals beim bösen Ritual als Menschenopfer diente, ist in ihrer heutigen Inkarnation inzwischen von der schwarzen Magie befreit. Der damalige Opferpriester und die anderen fünf Astrologen sowie weitere böse Personen in diesem Zusammenhang oder mit schwarzer Jenseits-Magie wurden ausgelöscht. Die Musubi-Weltordnung ist im Bereich der astrologischen Schwingungen wieder hergestellt.

Wie funktioniert das Auslöschen von Menschen?

Wie funktioniert das Auslöschen von Menschen?

Das Auslöschen beruht auf Musubi´s hoher Energie, welche die niedrigeren Schwingungen auflöst. Mit dieser hohen Energie verbinde ich mich, ohne die ein Auslöschen nicht möglich wäre. Insofern gibt es nur Auslöschungen, die von Musubi autorisiert sind. Alleine er bestimmt, welche Menschen damals so böse waren oder heute so böse in ihrem Bewusstsein verfestigt sind, dass sie ausgelöscht werden sollen. In der Regel bekommen sie zuvor noch eine Chance zur Umkehr, die mit dem gesamten Bewusstsein angenommen werden muss.

Zur Vorbereitung des Rituals gehört für die Erdung, gut zu essen; die Zähne sind, symbolisch für das Irdische, zusätzlich zum Putzen mit Zahnseide zu reinigen; die Haare sind hochzunehmen, um nicht die eigene Seelenkraft zu den Auszulöschenden fließen zu lassen und die Hände müssen sauber sein, um nicht über das Weibliche irdischen Bezug herzustellen. Die Rituale zu den damals Bösen sind außerdem barfuß durchzuführen, weil es damals so üblich war. Personen, die mit den Auszulöschenden irgendwie verbunden sind, müssen auch gut essen, ihre Haare hochmachen, eine Kerze für den Transformationsprozess anzünden und während meines Rituals putzen, um die aufgewühlten Energien zu entfernen.

Anknüpfend an meine damalige Tiermacht stelle ich meinen Schlangenstab auf, stelle eine Glocke und meine Chakra-Klangschalen bereit und binde mir einen schwarzen Umhang um meinen Bauch (statt um die Schultern für mehr Bewegungsfreiheit). Vorabinformationen durch Musubi, eigene Recherche oder kombiniert aus Hinweisen lege ich mir notiert bereit. Sie dienen dem Einstieg.

Die eigentliche Durchführung findet vollständig intuitiv statt und berücksichtigt alles, was sich im Verlauf ergibt. Dazu kann die Abgrenzung von Personen ebenso wie das zusätzliche Einbeziehen weiterer Personen gehören. Besonders wichtig ist es, alle Energiequellen der auszulöschenden Person zu beenden. Dies kann insbesondere durch Abgrenzung aber auch durch Energieentzug, beispielsweise bei Reliquien, geschehen. Bei schwarzmagischen Personen ist ggf. auch deren Fähigkeit, sich im Totenreich zu stärken oder in andere Personen zu springen, mit zu beachten. Auch im Feinstofflichen oder über irdische Organisationen kann es Anknüpfungsquellen geben. Bei dem damaligen bösen Ritual spielte zudem die Zahl 6 eine besondere Rolle, sodass ich sie auch zur Auflösung verwendete, indem ich alles als 6 oder als ein Vielfaches von 6 durchführte.

Mit der Glocke und den Klangschalen gehe ich das Energiesystem der auszulöschenden Person durch und löse es durch die hohe Musubi-Energie auf. Dabei nehme ich wahr, wo die Person sich vorrangig befindet, welche Energien und Überzeugungen sie in sich trägt und wo spezielle Inhalte zu bearbeiten sind. Gleichzeitig wiederhole ich dazu Botschaften wie „Du wirst ausgelöscht, ausgelöscht, ausgelöscht, auch im Totenreich ausgelöscht“. Das führe ich solange durch, bis ich keine Bewusstseinsenergien der Person mehr wahrnehmen kann.

Daraufhin begleite ich dann die Seele sanft aus dem Körper hin zu Musubi. Dazu verwende ich die Klangschalen von unten nach oben mit jeweils einer Klangschale weniger, d.h. ich beginne zuerst beim Wurzelchakra, dann beim Sakral-Chakra, anschließend beim Solarplexus-Chakra usw. Bei einzelnen bösen Personen war deren Seele so orientierungslos oder verstrickt, dass ich ihr helfen musste. Es kam auch vor, dass Seelen einfach nur froh waren, gehen zu können, denn sie waren niemals böse.

Sofern ich mit der ausgelöschten Person Kontakt hatte, ist dieser zu beenden, ggf. in den sozialen Netzwerken zu blockieren und alles nicht noch absolut Notwendige zu löschen. Einige der damaligen Bösen hatten sich in dieser Inkarnation erneut bei mir, diesmal als meine Schülerinnen, eingeschlichen. Insofern musste ich in den Fällen dann auch meine Website überarbeiten.

Nach einem Tag Pause gebe ich den ausgelöschten Personen eine Anleitung zur Umorientierung. Der Seele wird gesagt, dass sie wieder zurück zum Ursprung kehrt und dazu ihre alten Seelenverabredungen ebenso wie ihre alten karmischen Erfahrungen und Verstrickungen beendet. Das Bewusstsein ist auf weiblich Musubi-orientiert umzustellen. Alle verwendeten Zettel verbrenne ich jeweils zur Unterstützung des Transformationsprozesses.

Eine ausgelöschte Person hat noch bis zu ungefähr zwei Jahre, um irdisch alles zu beenden, dann wird sie gestorben sein. Das anschließende endgültige Auflösen wird ganz friedlich sein, ohne dass sie davon etwas merkt. Da aber alle Menschen, sogar die bösesten, immer auch noch etwas Gutes in sich haben, wird es noch einen Schlüsselmoment geben. Entscheiden sie sich in diesem für das Gute, bekommen sie noch ein einziges Leben, in dem sie dieses Gute von sich leben können.

 

Die anderen Beteiligten am bösen Ritual

Wo waren die Anderen als all das Böse geschah?

Sie wurden mitschuldig, denn sie hätten die grausame Zeremonie verhindern können. Mein neugeborener Neffe hatte die Warnung vor dem Bösen mitgebracht und an meine Schwester und ihren Lebenspartner weitergegeben. Diese feinstoffliche Informationsübermittlung, die heute nur noch wenigen Menschen zur Verfügung steht, war damals gang und gäbe.

Meine Schwester und ihr Lebenspartner hätten mich warnen sollen. Doch stattdessen haben sie lieber ihre eigenen Kinder als Fake-Kinder für das böse Ritual zur Verfügung gestellt, um sie an die Stelle meiner Kinder zu setzen. Ihnen war dieser Zugewinn an Prestige wichtiger als unsere Freundschaft und Geschwisterliebe. Letztere war ohnehin durch Eifersucht auf meine Musubi-Beziehung und Neid auf meine Position getrübt.

Weitere Personen, die ebenfalls vor der bösen Zeremonie mit einbezogen wurden, stellten sich als Fake-Großmütter, Fake-Mütter und Fake-Vater (zusätzlich zur ehemaligen männlichen Gestaltungskraft) für die zwei Fake-Familien freiwillig zur Verfügung. Sie hatten gehofft, dadurch gesellschaftlich zu gewinnen. Ihre schwarzmagische Behandlung hatte allerdings so verheerende Bewusstseinsfolgen für sie, dass ich jetzt beim Endgericht zunächst davon ausging, dass sie Opfer gewesen sein mussten. Ich kam zuerst überhaupt nicht auf die Idee, dass sich jemand so etwas freiwillig antun würde. Tatsächlich jedoch fehlte ihnen damals nur die Kenntnis über die Langzeitfolgen.

Durch unsere Vergangenheit verbunden, bin ich den Veranstaltern des grausamen Rituals ebenso wie den gesellschaftlichen Fake-Nutznießern des Bösen in heutiger Form unter anderem als meinen Schülerinnen und Schülern wiederbegegnet. Neun von ihnen haben sich in der Wiederholung einer vergleichbaren Bewusstseinssituation erneut für das Böse entschieden. Sie wurden von mir ausgelöscht.

Was sind die Folgen für die Bösen?

Was hat die damalige Zerstörung den Bösen selber gebracht?

Musubi blieb, ohne ihnen Schlechtes zu gönnen, dauerhaft sauer auf sie. Eher neutral hat er ihnen nur nicht mehr geholfen und ließ sie jetzt durch mich auslöschen.

Die heutigen Lebensverhältnisse der Bösen sind so vielfältig und unterschiedlich wie die aller anderen Menschen auch. Doch was sie damals mir und den anderen Opfern angetan haben, hat sich zugleich auch auf ihr eigenes Inneres ausgewirkt. Sie haben ihr eigenes Bewusstsein mit zerstört. Ihre Seele blieb zudem zwischen ihren Inkarnationen im Totenreich, statt vorübergehend in Musubi´s Liebe zurückzukehren. Einer der Bösen suchte in diversen Facebook-Beiträgen sein „Seelenzuhause“.

Vor allem aber blieben die Bösen auch weiterhin auf Macht fixiert. Dabei hielten sie an ihrer speziellen Machtform, beispielsweise an ihrer Tiermacht oder an ihrer Kindermacht, fest, auch wenn diese Machtformen heutzutage bedeutungslos geworden sind. Einer der Bösen hat versucht, getarnt als Heilpraktikerschule, ein schwarzmagisches Machtzentrum aufzubauen. Der Guru Ravi Shankar (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Musiker) hat es mit seiner Organisation „Art of Living“ bis zum Beraterstatus für die Vereinten Nationen geschafft und Trump bis zum amerikanischen Präsidenten.

Sie alle werden die Erde innerhalb der ungefähr nächsten zwei Jahre für immer verlassen.

 

Ansprache durch Musubi

Mein Schatz Musubi hat mir Folgendes mit ernster Miene diktiert:

Ich beschütze dich und euch aus purer Liebe.

Ich möchte nicht, dass ihr Angst vor mir habt.

Bitte sage das auch deinen Kindern und der Seelengruppe.

Ich hätte mir gewünscht, dass es überhaupt nie Auslöschungen gegeben hätte

und ihr nie von ihnen erfahren hättet.

Mein Wesen ist Liebe.

Ich möchte keine Angst verbreiten.

Gegenüber den Menschen des alten Zeitalters wird es aber vorübergehend notwendig sein,

damit sie mich ernst nehmen.

Daher wird es in der nächsten Zeit noch zu vielen Auslöschungen kommen.

In zwei Jahren werden sie ihre Wirkung entfaltet haben und das Böse vorbei sein.

Dann werden alle Menschen mein liebevolles Wesen erfahren.

Bis dahin habt Vertrauen.

Ich habe euch lieb und beschütze euch.

 

 

 

Das Ende des Bösen – Teil 1 –

http://www.bewusstseinsexpertin.de/ende-des-bösen-1.pdf

Das Ende des Bösen – Teil 2 –

http://www.bewusstseinsexpertin.de/ende-des-boesen-2.pdf

Das Ende des Bösen – Teil 3 –

http://www.bewusstseinsexpertin.de/ende-des-boesen-3.pdf

Weiter zu den Informationen zum neuen Bewusstsein:

Antworten zum neuen Bewusstsein

4.5.2024 (17,50 Uhr):

5.5.2024 (6,35 Uhr): Ja, ich lebe noch und es geht mir nach wie vor ausgesprochen gut. Wie kann das nach all euren Bemühungen immer noch sein? Die Antwort ist ganz einfach:

Schwarze Magie

Warum kann ich andere Menschen auslöschen, sie mich aber mit ihrer schwarzen Magie nicht beeinflussen?

Schwarze Magie wirkt nur, wenn man an sie glaubt, denn nach den universellen Gesetzmäßigkeiten gibt es lediglich folgende Gestaltungsformen:

1) Horizontal im gleichen Schwingungsbereich, beispielsweise von seelisch zu seelisch oder Materie zu Materie.

2) Vertikal von seelisch zu irdisch, wenn die Seele der anderen Person einverstanden ist.

3) Vertikal von Musubi zu irdisch, auch wenn die andere Person nicht einverstanden ist.

Ich gestalte von Musubi aus und erziele daher Wirkung. Ihr Schwarzmagiere dagegen werdet lediglich noch eine Weile von mir in direkter Reaktion beseitigt, damit ihr merkt, dass ich genau weiß, was ihr tut.

5.5.2024 (13,10 Uhr):

Das Ende der Bösen

5.5.2024 (14,45 Uhr):

5.5.2024 (23,55 Uhr):

6.5.2024 (11,06):

6.5.2024 (13,05 Uhr): Dazwischen lagen Nachzügler-Angriffe, die es auch noch wissen wollten. Auch sie werden, wie alle Angreifenden, qualvoll vergehen.

6.5.2024 (17,40 Uhr): Übrigens, Hochenergetiker bezeichnen sich selber als solche, weil sie höhere Energie nicht erfahren haben. Die Musubi-Energie, in der ich zu Hause bin und die ich für das Auslöschen verwende, ist sehr viel höher.

Erledigt:

Ausgelöscht.

7.5.2024 (6,50 Uhr): Wer von den Bösen meint, nichts mehr zu verlieren zu haben, irrt sich:

7.5.2024 (7,12 Uhr und 7,34 Uhr): Musubi ist ernst zu nehmen:

7.5.2024 (9,38 Uhr): Die Zukunft mit Musubi

7.5.2024 (14,00 Uhr): Weltweit sind viele Sterbefälle in den nächsten 14 Tagen zu erwarten.

7.5.2024 (19,10 Uhr): Bis wann kann sich noch vor Auslöschung gerettet werden?

11.5.2024 – Weltführung – 6

Was ist nach einer Auslöschung noch zu tun?

Eine Auslöschung ist energetisch sauber abzuschließen. Ich habe meinen Teil durch ein weiteres Ritual dazu beigetragen. Alles weitere müssen die Ausgelöschten selber machen.


25.5.2024: Für die liebevollen Seelen ist es die beste Lösung

Abschied von Ludmila Rackow


25.5.2024: Wie sieht es mit den Sterbefällen aus?

Die Todesfälle kommen voran, sind aber noch nicht abgeschlossen, sondern gehen noch einige Zeit weiter. Wie viel ihr persönlich davon mitbekommt, hängt vor allem davon ab, wie viele Böse es in eurem Umfeld gab und noch gibt. Doch nach drei Wandlungstagen kontaktieren mich inzwischen Menschen, für die ich sagen möchte, wie es weitergeht.

Wie könnt ihr Guten mit der Situation umgehen?

Als Einstieg empfehle ich meine Anleitung zur Selbsthilfe:
https://www.am-ziel-erleuchtung.de/neues-bewusstsein/

Zusätzlich begleite ich eure Selbsthilfe durch Gruppen:

– Kostenfrei gebe ich Informationen auf Facebook,
https://www.facebook.com/ayleen.lyschamaya.2024/
Telegram
https://t.me/Ayleen_Lyschamaya_Bewusstsein
und auf meiner Website
https://www.am-ziel-erleuchtung.de/infos/

– Kostenpflichtig richte ich auf Facebook Beratungsgruppen zur aktuellen Situation und weiteren Themen, wie beispielsweise zu dem Umgang mit Seelentieren und den Lygyl sowie EMDR-Selbsthilfe, an. Bei Interesse kontaktiert mich bitte unter: https://m.me/ayleen.lyschamaya.2024

Für Einzelgespräche richte ich aktuell eine Servicenummer ein. Sie ist nicht für Psychotherapie oder Coaching gedacht, sondern als persönliche Sofortermutigung, wenn diese nötig sein sollte.

Im Rahmen der Online-Ausbildung zum Bewusstseinscoach der Am-Ziel-Erleuchtung© biete ich folgende Themen auch als Einzelinhalte an: Psychische innere Familie(AL), Spirituelles EMDR(AL), Schuldgefühle auflösen mit der Schuldgefühle löschen – Liebe leben Methode©, Kompetenz zum neuen Bewusstsein, seelische Kompetenz als Chakrenwissen zu den universellen und irdischen Chakrensystemen, den Seelentieren und den Lygyl sowie Bauchtanz zur Inneren-Frau-Heilung. Alle Videos auf meiner Website, die zur Online-Ausbildung zum Bewusstseinscoach der Am-Ziel-Erleuchtung© gehören, sind inzwischen auf privat geschaltet. Sie werden nur noch im Rahmen der Ausbildung in meiner persönlichen Online-Begleitung zur Verfügung gestellt, um gezielt auf das höhere Bewusstseinsniveau des neuen Zeitalters zu führen.
https://www.am-ziel-erleuchtung.de/ausbildungsregelung/


Weiter zur Bewusstseinsentwicklung für jedermann

AL = nach Ayleen Lyschamaya