Fachartikel der Bewusstseinscoaches der Am-Ziel-Erleuchtung©

English/EnglischEnglish / Englisch

Der universelle Plan sieht für Bewusstseinscoaches der Am-Ziel-Erleuchtung© vor, aus der eigenen Seelenaufgabe heraus einen die Menschheit unterstützenden Fachartikel zu schreiben. Alle Fachartikel wirken morphogenetisch sowie energetisch und einzelne werden zusätzlich veröffentlicht.

Auf dieser Seite findet ihr die veröffentlichten Fachartikel der Bewusstseinscoaches der Am-Ziel-Erleuchtung©. Es kommen fortlaufend Artikel hinzu, sodass es sich lohnt, gelegentlich wieder vorbeizuschauen.

auch als PDF-Datei (überarbeitet Stand 8/2020)

Die Theorie von Allem mit masseunabhängiger Gravitation und Dynamischer Gravitationstheorie als Weltformel

Die Energetische Bewusstseinstheorie (EB) beansprucht, eine Theorie von Allem zu sein und bezieht dazu die Weltformel der Dynamischen Gravitationslehre mit ein. Es werden unter anderem die schwarzen Löcher durch eine masseunabhängige Gravitation erklärt. Weiter zum Fachartikel
Dieter Grosch [als Kooperation, nicht in Verbindung mit dem Bewusstseinscoach der Am-Ziel-Erleuchtung©] und Ayleen Lyschamaya

Schwarze/dunkle Materie als Bewusstseinsebene oder als anziehende Gestaltungskraft?

[Überarbeitung meines Artikels „Von der Urknall- zur Energetischen Bewusstseinstheorie“ (8/2020)]

Ursprünglich habe ich die schwarze/dunkle Materie den Bewusstseinsebenen zugeordnet, statt den Gestaltungskräften. Das liegt daran, dass die Beschreibungen zur schwarzen/dunklen Materie je nach Autor/in so widersprüchlich sind, dass eine eindeutige Zuordnung schwierig ist.

„Als Schwarze Materie wird die Materie bezeichnet, die man nicht sehen kann. Diese Materie ist so stark zusammen, hat eine starke Gravitationskraft, dass keine Lichtstrahlen davon ausgehen können.“ (Yogawiki) Beispielsweise diese vorangehende Beschreibung spricht für eine Energieverdichtung, das heißt Bewusstseinsebene. Die folgende Gegenüberstellung hingegen spricht für eine der zwei Gestaltungskräfte: „Zwar scheint der Kosmos voll von strahlenden Sternen und leuchtenden Gaswolken zu sein. Doch der Eindruck trügt: Tatsächlich besteht das Universum zu fast 27 Prozent aus anziehender Dunkler Materie und zu rund siebzig Prozent aus abstoßender Dunkler Energie. Was sich dahinter verbirgt, ist bislang noch vollkommen unklar.“ (Welt der Physik)

Da die Physik ganz generell gerne auf Materie reduziert, was besser durch Energie zu beschreiben wäre, und die zweite Beschreibung beide Gestaltungskräfte besser erfasst, habe ich meinen Artikel auf dunkle/schwarze Materie als Gestaltungskraft hin überarbeitet. Wer sich dennoch weiterhin für dunkle/schwarze Materie als Bewusstseinsebene interessiert, findet diese Zuordnung im nachfolgenden Video. Darunter habe ich zudem ein weiteres Video ganz generell zu den Bewusstseinsebenen und Gestaltungskräften beigefügt.

Video „Von der Urknall- zur Energetischen Bewusstseinstheorie“ (7/2020):

Was sind Bewusstseinsebenen und Gestaltungskräfte? Ein Ausschnitt aus der Ausbildung zum Bewusstseinscoach der Am-Ziel-Erleuchtung©:

 


auch als PDF-Datei (überarbeitet Stand 8/2020)

(Video: Stand 7/2020)


auch als PDF-Datei

Umgang mit Corona / Covid-19

Weiter zu Neues Zeitalter TV – der Am-Ziel-Erleuchtung©, herkömmliche Gurus oder höheres Bewusstseinsniveau durch „Gretel und Hänsel“.

5 Gedanken zu „Fachartikel der Bewusstseinscoaches der Am-Ziel-Erleuchtung©

  • 19. September 2020 um 19:06
    Permalink

    Frage:
    Kannst du für deine Aussagen in dem Fachartikel „Die Theorie von Allem mit masseunabhängiger Gravitation und Dynamischer Gravitationstheorie als Weltformel“ Religion, Esoterik und Spiritualität ausschließen?

    Antwort:
    Ja. – Dieser Artikel ist auch ohne jegliches esoterisches, spirituelles oder religiöses Interesse oder Hintergrundwissen und vollkommen unabhängig von irgendwelchen weltanschaulichen Überzeugungen gültig.

    Im Übrigen war Einstein der Spiritualität gegenüber aufgeschlossen.

    Ich verbreite keine religiöse, spirituelle oder esoterische Lehre, sondern unterstütze den evolutionären Entwicklungssprung der Menschheit.

  • 19. September 2020 um 19:09
    Permalink

    Neues Zeitalter:

    Physiker/innen sind in der Regel erkenntnisstarke Innere-Mann-Persönlichkeiten. Das heißt, die naturwissenschaftliche Blickrichtung ist im erkennenden Bewusstsein auf die Materie eingeschränkt. Diese Blickrichtung muss aufgegeben werden, sonst hat die Physik ihre Grenzen erreicht.

  • 19. September 2020 um 19:11
    Permalink

    Frage:
    Welche konkreten, experimentell überprüfbaren Aussagen macht „Die Theorie von Allem mit masseunabhängiger Gravitation und Dynamischer Gravitationstheorie als Weltformel“?

    Antwort:
    Am leichtesten zu überprüfen, dürfte die Aussage zur Gravitation in Verbindung mit den schwarzen Löchern sein: Gravitation ist nicht von der Masse eines festen Körpers abhängig, sondern von dem Ausmaß sich verdichtender Energie bis schließlich in die Materie hinein. Mit entstandener Materie bleibt eine Restgravitation (eine Art Erhaltungsgravitation), welche der bekannte Spezialfall scheinbar masseabhängiger Gravitation ist.

  • 19. September 2020 um 19:12
    Permalink

    Kommentar:
    Mir fehlt der Bezug zu derzeit wissenschaftlich bestätigten Annahmen.

    Antwort:
    Es geht um ein höheres, neues Bewusstsein (keine neue spirituelle Lehre), welches mehr erkennen kann als das herkömmliche Bewusstsein. Demensprechend kann nur allgemeiner Bezug zu den bisherigen Theorien hergestellt werden, weil auf diesen nicht aufgebaut wurde. Der Artikel ist keine Weiterentwicklung herkömmlicher physikalischer Ansätze, sondern ein Erkennen des Ergebnisses mit dann Erläutern der schwierigsten offenen physikalischen Fragen. Das heißt, ich bin vom erkannten Ergebnis ausgegangen und habe dieses soweit wie möglich in eine den Wissenschaftlern/innen vertraute Form, insbesondere auch als Formeln, gebracht.

    Die ersten Wissenschaftler/innen, die offen genug dafür sind, sich dadurch Inspiration zu holen, werden die Physik in den einzelnen Themen entscheidend weiterbringen. Sollte es niemand des alten Zeitalters schaffen, wird die Physik solange stagnieren, bis die ersten Menschen mit dem höheren Bewusstseinsniveau des neuen Zeitalters Physiker/innen werden.

    Der derzeitige evolutionäre Entwicklungssprung geht von einzelnen Menschen aus und verbreitet sich im Schneeballsystem in unterschiedlichste Berufe hinein. Zusätzlich gebe ich den Physikern/innen des alten Zeitalters mit diesem Artikel die Chance, schon jetzt die neuen Erkenntnisse inhaltlich zu nutzen und dadurch die Physik entscheidend voranzubringen.

    Je nachdem, wie weit sich die herkömmlichen Physiker/innen auf das Neue einlassen können, wird sich die Physik schneller oder langsamer verändern, aber völlig verändern wird sie sich, denn das ist der evolutionäre Fortschritt.

  • 7. Oktober 2020 um 10:14
    Permalink

    Zu „Die Theorie von Allem mit masseunabhängiger Gravitation und Dynamischer Gravitationstheorie als Weltformel“

    Kommentar: Das ist kurios! – Es müsste sich doch nun die Erkenntnis durchgesetzt haben, dass Kräfte an Massen gebunden sind, da die Kraft als das Produkt aus Masse und Beschleunigung definiert ist. Das gilt auch für die Gravitationskraft. Insofern muss die die energetische Bewußtseinstheorie inkonsistent in Bezug auf die klassische Physik sein. Ich finde, solche abwegigen Theorien sollten nicht unwidersproche bleiben, da sie die Gehirne vernebeln.

    Ich: Lieber …,
    hast du meinen Artikel gelesen?
    Liebe Grüße deine Ayleen

    Kommentar: Ayleen, kennst Du mein Buch? Ich halte nichts von Theorien, die nicht aus der Realität abgeleitet sind. Beste Grüße!

    Ich: Dahinter steckt die Frage nach der Realität. Realität ist die universell-irdische Bewusstseinsgestaltung mit zwei Gestaltungskräften über vier Bewusstseinsebenen hinweg, deren sichtbares Ergebnis das Irdisch-Materielle ist. Das, was die meisten Physiker/innen für „Realität“ halten, ist eine so eingeschränkte Definition, dass sie weitere Erkenntnis der tatsächlichen Zusammenhänge blockiert.
    Liebe Grüße deine Ayleen

    Für die damaligen Menschen bestand ihre „Realität“ darin, dass die Sonne auf und unter geht, das heißt, diese sich bewegt. Für die heutigen Menschen ist derzeit noch die Materie „Realität“. Sobald jedoch die ersten Physiker/innen den Mut haben werden, diese „Realität“ hinter sich zu lassen, werden sie die Antworten auf ihre Probleme erkennen.

    Kommentar: Ich fürchte, der Mainstream der Physiker hat die Realität schon hinter sich gelassen, da sie von Schwarzen Löchern im Makrokosmos und dem Verschwinden der Kausalität im Mikrokosmos faseln. Als Ingenieur bin ich aber an die materielle Realität gebunden, denn von Ingenieuren werden Produkte erwartet, die in der materiellen Realität funktionieren.

    Ich: Lieber …,
    wenn man sich bewusst als Ingenieur auf das Materielle richtet, ist absolut nichts dagegen einzuwenden, denn es ist stimmig, wenn die Vorgehensweise zur Zielsetzung passt.

    Die Physiker/innen jedoch, die zwar ihr Interesse auf schwarze Löcher im Makrokosmos sowie das Verschwinden von Kausalität im Mikrokosmos richten und dazu ungeeignete, auf Materielles gerichtete Vorgehensweisen nutzen, werden zu keinem Ergebnis kommen. Es reicht nicht, sich nur außerhalb des Herkömmlichen zu interessieren, man muss dafür auch die Vorgehensweise entsprechend anpassen.

    Tatsächlich befinden sich die Antworten bereits so offensichtlich direkt vor der Nase der Physiker/innen, dass ich mich anfangs wunderte, wieso die wirklich einfache Lösung nicht gesehen wird. Doch wenn man die irdisch orientierte Sichtweise der Physiker/innen berücksichtigt, wird klar, warum sie nicht weiterkommen. Eigentlich ist es nur ein winziger Schritt an Einstellungsänderung, der aber zugleich ein großes Wagnis für die bisherige Weltsicht ist.

    Wer die derzeitigen offenen Fragen der Physik lösen möchte, muss die Materie-Orientierung aufgeben und stattdessen die Materie als gestaltete Folge von Energieverdichtung sehen.
    Liebe Grüße deine Ayleen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.