Die Spirituelle Meisterin Andrea der Am-Ziel-Erleuchtung

Gurus der Am-Ziel-Erleuchtung: der normale Mensch des neuen Zeitalters

©Spirituelle Meisterin Andrea der Am-Ziel-Erleuchtung

„Die Welt ist die gleiche geblieben, nur ist sie jetzt anders“, beschreibt die Spirituelle Meisterin Andrea ihren Zustand der Am-Ziel-Erleuchtung. „Ich sehe weiter als bis zu dem, was mein Auge erfasst, sehe hinein in was immer mir begegnet. Mein Bewusstsein ist ein anderes als noch zuvor.“

Durch ihre Am-Ziel-Erleuchtung hat sie ein tiefes Verständnis für das große Ganze bekommen. Verstehen – und annehmen, so wie es ist, denn so soll es sein. Es ist in Ordnung so.

Fragt man Andrea nach dem Positiven der Am-Ziel-Erleuchtung, antwortet sie mit innerer Ruhe, vorher fehlendem und nun vorhandenen Urvertrauen und erheblich größerer Achtsamkeit. Ihre Gelassenheit beschreibt sie als von innen nach außen beobachten zu können, ohne sich verstricken zu lassen. Dankbar nimmt sie ihr Bewusstsein des neuen Zeitalters an: „Ganz bei sich und seinem innersten Wesen zu sein, ist ein Geschenk.“

Sie empfindet sich als „eine Art Baum“, das heißt, als einen tief verwurzelten, sehr bewussten Menschen, der in sich ruht ‒ und fragt: „Kann es etwas Schöneres geben? Ich meine nein!“ Andrea rät jeder und jedem, sich ein Herz zu fassen und den Mut zu haben, sich auf den Weg (Methoden des spirituellen Weges) zu sich selbst zu machen. Siehe auch vollständiger spiritueller Weg (Videos).

Anmerkung: Das Foto zeigt die am-Ziel-erleuchtete Spirituelle Meisterin Andrea auf einem maritimen Betriebsfest. Als „Sonnenschein“ wird sie aber auch sonst häufig bezeichnet und bekommt oft zu hören: „Du strahlst heute wieder so.“

Nachtrag: Um euch die Spirituelle Meisterin Andrea der Am-Ziel-Erleuchtung noch ein wenig näher vorzustellen, möchte ich euch einen Ausschnitt aus einem Gruppen-Chat weitergeben.

Spirituelle Meisterin Andrea der Am-Ziel-Erleuchtung: „Hi [Name]. Oha, es liest sich ein bisschen kompliziert. Von meiner Sicht aus gibt es gar keine Trennungen mehr zwischen irgendwas. Die innere Familie bekommt jeweils fast automatisch das, was jeder gerade braucht. Das Ansinnen, die Erde bzw. Menschen zu heilen, ist ein Selbstverständnis für mich. Was aber vermutlich in der Tat eher aus dem Weiblichen kommt. Trennen würde ich das aber trotzdem nicht.

Ich staune etwas darüber, dass du sozusagen Erleuchtungs-Schnuppertage machst. Wenn es denn soweit ist, dann verlässt es dich nicht wieder. Klar, das anfängliche Hochgefühl bleibt nicht ewig so. Aber das grundsätzlich Veränderte bleibt. Vielleicht musst du einfach nur noch etwas Geduld haben. Mir persönlich hat auch weniger Nachdenken und mehr einfach zulassen geholfen. Aber auch das ist bei jedem vermutlich anders… Du machst das schon. Gib dir Zeit … LG Andrea“

Chat-Partner: „Danke Andrea! Weniger denken mehr fühlen… Ja, du hast völlig Recht. Für mich als Analytiker nicht immer leicht. Ich verstehe, was damit gemeint ist, dass Dinge irgendwann selbstverständlich werden. Ich erinnere mich an Dinge und Denkweisen von früher die heute in eine Selbstverständlichkeit übergegangen sind. Danke! “

Meine Anmerkung: „Liebe Andrea, das war gerade perfekte Beratung aus der Am-Ziel-Erleuchtung heraus, der ich nichts hinzuzufügen habe. Gruß Ayleen“

Chat-Partner: „Danke Ayleen, ich habe die Antwort von Andrea auch so wahrgenommen. Hab bei mir gedacht, hätte von dir sein können  Einen schönen Sonntag für dich und all die anderen…“

Weiter zu den am-Ziel-erleuchteten Spirituellen Meisterinnen und Meistern Imke und Johannes oder zu den herkömmlichen Spirituellen Meisterinnen, Meistern und Gurus. Siehe auch Erleuchtete in der Kritik, Sri Chinmoy, Eckhart Tolle und die 7 größten spirituellen Irrtümer.

Am-Ziel-ErleuchtungNeues Zeitalter als evolutionärer Bewusstseinssprung (Halbzeit der Evolution): Die geheilte (Spirituelle Psychotherapie) und transzendierte innere Familie verbunden mit der herkömmlichen Erleuchtung als Am-Ziel-Erleuchtung ‒  vollständiger spiritueller Weg