Neues Zeitalter: Seelenführung – Japan

Hallo ihr Lieben,
auf dieser Seite findet ihr nützliche Hinweise und Tipps zu einem Japan-Urlaub. Diese ergänzen mein Buch:

 

„Spiritueller Japan-Urlaub: die Entscheidung ‒ Seelenführung und freier Wille (Reisebericht)“ von Ayleen Lyschamaya

Klappentext:
Das neue Zeitalter ist da. Von Berlin aus wurde die Verbindung zunächst mit Indien als „Heilung der Welt durch Bewusstseinsentwicklung für Indien“ hergestellt. In diesem Reisebericht nun verbindet sich die Am-Ziel-Erleuchtung mit Japan.

Dazu reiste Ayleen Lyschamaya mit ihrem Freund Sören nach Japan, weil dieser ‒ ebenso wie die am-Ziel-erleuchtete Spirituelle Meisterin Julia San ‒ Japan als Seelenaufgabe übernommen hat. Wird Sören in freier Willensentscheidung seine Seelenaufgabe für Japan durchführen?

Wie weit geht der freie Wille der Menschen? Ayleen Lyschamaya gibt euch die Antwort, sodass niemand Angst zu haben braucht.

Zudem vermitteln mehr als 650 kleine Farbfotos einen faszinierenden Eindruck von Japan ‒ eingebettet in die universelle Liebe.

 

In diesem Reisebericht habe ich euch versprochen, euch Tipps zur Reisevorbereitung zu geben. Daher habe ich die Hinweise (auf dem Stand von 9/2019) für euch zusammengestellt, die mir weitergeholfen haben.

Zuallererst ist es ganz nützlich, wenn man sich schon einen gewissen Überblick über den Ankunftsflughafen verschafft und wie man von dort zur Unterkunft kommt. Wir sind auf dem Narita-Flughafen gelandet und von dort aus mit dem Narita-Express nach Tokio gefahren.
www.narita-airport.jp/en/access

Beim Bahnfahren sind weitere Strecken und die Busse und Bahnen innerhalb der Stadt zu unterscheiden. Wenn ihr verschiedene Städte besuchen wollt und/oder Tagesausflüge vorhabt, kann ich euch den Japan Rail Pass empfehlen. Dieser ist bereits vor der Reise zu kaufen.

Den aktuellen Fahrplan der Züge erfahrt ihr auf http://www.hyperdia.com/en/
Bitte denkt daran, bei den Nazomi- und Express-Zügen den Haken zu entfernen, weil diese nicht im Japan Rail Pass enthalten sind.

Ausführliche Anleitungen zum Bahnfahren findet ihr hier:
https://www.jrailpass.com/blog/de/zugreisen-in-japan
https://wanderweib.de/tipps-shinkansen-fahren-japan/

Für die Busse und Bahnen (Metro) innerhalb der Städte sind die Konditionen so unterschiedlich, dass sie am besten vor Ort zu erfragen sind. Touristeninformationen gibt es überall. Da wir viel besichtigt haben, hat sich für uns meistens eine Tageskarte gelohnt.

In den folgenden Tipps zum Zugfahren https://wanderweib.de/tipps-japan-zug-fahren/ wird eine aufladbare Geldkarte empfohlen. Da diese jedoch in derselben Region zurückgegeben werden muss, wenn man sein Pfand zurückbekommen möchte, und dafür auch noch Bearbeitungsgebühren anfallen, haben wir keine Geldkarte benutzt.

Der Blog „Wanderweib“ bietet viele ausführliche Anleitungen, sodass ich ihn euch gerne empfehlen möchte.
https://wanderweib.de/
Wenn man dann vor Ort ist, gewöhnt man sich so schnell an die japanischen Gegebenheiten, dass wir bestens zurechtkamen.

Speziell zu den folgenden Themen haben wir uns vor unserer Reise Gedanken gemacht; wobei die Liste nicht vollständig ist, sondern nur ein paar Anregungen geben möchte:

  • gültiger Reisepass
  • Bargeld (es wird viel mit Bargeld bezahlt) und Kreditkarte
  • Impfungen (waren keine speziellen nötig)
  • Sonnen- und Mückenschutz
  • Smartphone (insbesondere für Google Maps) mit Wifi-Gerät und Powerbank
  • leichtes Gepäck wegen vieler Ortswechsel
  • Hauptsehenswürdigkeiten (Touristenziele der Pauschalreisen und Reiseführer)
  • japanische Besonderheiten wie Kapselhotel, Ryokan, Sumoringen, Teezeremonie, Samurei-Show, Karaoke, Themenrestaurants und kulinarische Spezialitäten

Der hygienische Standard in Japan ist so hoch, dass wir bedenkenlos alles essen und trinken konnten. Inwieweit man trotzdem lieber Wasser kauft, ist eher eine Frage von desinfizierenden Zusätzen. So habe ich gelesen, dass das Wasser gechlort sein soll und deshalb lieber Mineralwasser getrunken.

Ich hoffe, dass euch diese Tipps nützlich sein werden und wünsche euch eine wunderschöne Reise.
Alles Liebe eure Ayleen